In einem Osteroder Wohnhaus hat es am Montagmorgen (07.07.2014) eine Explosion gegeben. Verletzt wurde niemand, am Montagmittag war..." /> . In einem Osteroder Wohnhaus hat es am Montagmorgen (07.07.2014) eine Explosion gegeben. Verletzt wurde niemand, am Montagmittag war..." />

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Montag, 28. November 2022
Login



Geschrieben von PM / Boris Janssen am 07. Juli 2014
Region

Explosion in Osteroder Wohnhaus

Keine Verletzten, aber hoher Sachschaden

b_590_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p15_f2123_295.JPG

In einem Osteroder Wohnhaus hat es am Montagmorgen (07.07.2014) eine Explosion gegeben. Verletzt wurde niemand, am Montagmittag war jedoch unklar, ob das Haus noch bewohnbar ist.

Gegen 7.30 Uhr alarmierte eine Anwohnerin die Feuerwehr Osterode, nachdem es in dem Wohnhaus An der Pfahlbreite zu einer Explosion mit Qualmentwicklung gekommen war. In dem Haus selbst befanden sich zum Unglückszeitpunkt keine Menschen. Als die Wehr mit 24 eigenen Einsatzkräften, zwölf Kräften der Feuerwehr Freiheit, sowie einem Rettungswagen am Einsatzort ankam, konnte kein offenes Feuer mehr festgestellt werden. Allerdings war der Dachstuhl der Doppelhaushälfte durch die Explosion angehoben worden.

Die ebenfalls alarmierte Polizei Osterode beschlagnahmte den Explosionsort und hat die Ermittlungen zur Ursache übernommen. Sie wird am Einsatzort durch die Brandursachenkommission des Landeskriminalamtes Hannover unterstützt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Ob das Gebäude weiterhin bewohnbar ist, müssen nun Statiker feststellen, so die Polizei.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche