__________________________________________________________

Weil der Verein „Tier-Tischlein-Deck-Dich“ seit seiner Gründung vor sechs Jahren, in der..." /> . __________________________________________________________

Weil der Verein „Tier-Tischlein-Deck-Dich“ seit seiner Gründung vor sechs Jahren, in der..." />

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Freitag, 09. Dezember 2022
Login



Geschrieben von Petra Bordfeld am 14. Juli 2014
Region

Ein Tischlein-deck-dich für Tiere

In Osterode unterstützt eine Tiertafel Bedürftige aus dem Landkreis bei der Tierhaltung

Sie freuen sich über die Flyer-Aktion (v. l. n. r.): Uwe Goldhahn, Karl-Heinz Merten, die erste Vorsitzende Katrin Seidel, der Sponsor Thomas Metje, Oliver Adler und Daniela Di Landro mit Sohn Manuel Foto: Bordfeld
Sie freuen sich über die Flyer-Aktion (v. l. n. r.): Uwe Goldhahn, Karl-Heinz Merten, die erste Vorsitzende Katrin Seidel, der  Sponsor Thomas Metje, Oliver Adler und Daniela Di Landro mit Sohn Manuel Foto: Bordfeld

__________________________________________________________

Weil der Verein „Tier-Tischlein-Deck-Dich“ seit seiner Gründung vor sechs Jahren, in der Borhecksgasse in Osterode immer donnerstags von 10 bis 12 Uhr Futter und alle Dinge rund ums Tier an finanziell geschwächte  Menschen abgibt, ist er im Prinzip die Tiertafel der Stadt und des Kreises Osterode. Mit dem Namen „Tiertafel“  ist der Verein übrigens auch mit der Gründung im Vereinsregister Göttingen eingetragen.

Der Verein wird aber weiter als „TierTischleinDeckDich“ tätig bleiben, weil er unter diesem Namen auch über die Kreisgrenzen hinaus bekannt ist. Um sich und einige Ausgabe-Änderungen noch deutlicher zu machen, sollen aber jetzt Flyer verteilt werden. Dass dies möglich wurde, dafür hat Thomas Metje aus Einbeck, ein Fan von „TierTischleinDeckDich“, tief in die Tasche gegriffen, und Flyer auf farbigem DIN-A-5-Papier und  in Din A 4  drucken lassen. Auf diese Idee hat ihn sein Freund Oliver Adler gebracht. „Da aus meiner Sicht das Ehrenamt doch davon lebt, dass man gute Projekte auch ohne eigenen Vorteil unterstützt, stand für mich die Flyer-Aktion fest“, so der Diplom-Kaufmann zu seinem spontanen Entschluss. Auf den informativen Zetteln ist zu lesen, was es so alles für das Haustier – nicht nur Hund und Katz – gegen einen kleinen finanziellen Obulus gibt.

Es hat aber eine weitere Neuerung gegeben: aus Kostengründen wird mittlerweile pro Katze und Wochenration ein Euro genommen, für den besten Freund des Menschen, den Hund, müssen zwei Euro pro Wochenration auf den Tresen gelegt werden. Für jeden weiteren Dachhasen oder Hund werden es ein beziehungsweise zwei Euro mehr. Für andere kleine Tiere wird der Preis nach Ermessen errechnet – in jedem Fall stets zugunsten von Mensch und Tier.
Übrigens hat die erste Vorsitzende, Katrin Seidel, an einem Seminar teilgenommen, damit sie all denen, die Futter in der Borhecksgasse abholen, Tipps für die richtige Ernährung oder Pflege von Tieren geben kann. Wer mehr wissen möchte, braucht nur die Homepage anzuklicken (www.Tier-Tischlein-OHA.de, externer Link).


.................................................................................................................................................

Bild der Woche