Der Landkreis Osterode hat am Montag (02.08.2015) die Ergebnisse der Aktion Stadtradeln präsentiert. Bereits im Juni hatte die..." /> . Der Landkreis Osterode hat am Montag (02.08.2015) die Ergebnisse der Aktion Stadtradeln präsentiert. Bereits im Juni hatte die..." />

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Donnerstag, 07. Juli 2022
Login



Geschrieben von PM am 31. August 2015
Region

2,1 Tonnen CO2 eingespart

Bei der Aktion Stadtradeln haben Radlerinnen und Radler kräftig in die Pedale getreten

Team „Grün“ kam auf Platz 2 in der Gesamtkilometerwertung – mit der erfolgreichsten Einzelleistung von Dr. Reiner Schenk (rechts).
Team „Grün“ kam auf Platz 2 in der Gesamtkilometerwertung – mit der erfolgreichsten Einzelleistung von Dr. Reiner Schenk (rechts).
Auf Platz 3 in der Gesamtkilometerwertung: Team „Bad Lauterberg natürlich im Harz“.
Auf Platz 3 in der Gesamtkilometerwertung: Team „Bad Lauterberg natürlich im Harz“.
Die meisten Kilometer je Mitglied: Team „die Barbiser“.
Die meisten Kilometer je Mitglied: Team „die Barbiser“.
Radelte die meisten Kilometer: Team „EMAG“.
Radelte die meisten Kilometer: Team „EMAG“.
Edgar Berner vom „Team Gittelde“.
Edgar Berner vom „Team Gittelde“.
Team „BBS II“.
Team „BBS II“.

Der Landkreis Osterode hat am Montag (02.08.2015) die Ergebnisse der Aktion Stadtradeln präsentiert. Bereits im Juni hatte die dreiwöchige Kampagne geendet, und zwar mit einem beachtlichen Ergebnis: 14.703 Kilometer legten die 76 angemeldeten Radlerinnen und Radler insgesamt zurück und vermieden mit dem Verzicht aufs motorisierte Fahren zusammen rund 2,1 Tonnen CO2. Ganz vorne dabei waren auch etliche Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Bad Lauterberg. Erster Kreisrat Gero Geißlreiter freut sich über die große Beteiligung im Landkreis: „Die Beteiligung hat unsere Erwartungen übertroffen. Vielen Dank an alle Radlerinnen und Radler und die lokalen Unterstützer, die beim Stadtradeln ein Zeichen für mehr Radverkehr und Klimaschutz im Landkreis Osterode am Harz gesetzt haben.“

 

Urkunden in vier Kategorien

Klimaschutzmanagerin Julia Witter überreichte nach Abschluss des Wettbewerbs im Auftrag des Landkreises und des Klima-Bündnisses Urkunden in vier Kategorien.

Als aktivste Teams mit den meisten Kilometern wurden ausgezeichnet: 1. Team „Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium (EMAG)“ mit 4.753 km, 2. Team „Grün“ mit 1.941 km und 3. Team „Bad Lauterberg natürlich im Harz“ mit 1.844 km.

Die Urkunden für die Teams mit den meisten Kilometern je Mitglied erhielten: 1. Team „die Barbiser“ mit 372 km pro Person, 2. Team „EMAG“ mit 366 km pro Person und 3. Team „Gittelde“ mit 261 km pro Person.

Eine besondere Anerkennung für die erfolgreichste Einzelleistung erhielten: 1. der Bad Lauterberger Dr. Reiner Schenk (Team Grün) mit 824 km, 2. Thomas Dornhoff (Team EMAG) mit 662 km und 3. Freya Kietz (Team EMAG) mit 602 km.

Die beste Gruppenleistung mit 1.450 geradelten Kilometern erzielten die Radler Romanus und Beyger aus dem Team EMAG. Den beiden teilnehmenden Schulen, dem Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium in Herzberg und der BBS 2 in Osterode, überreichte die Klimaschutzmanagerin als Dank für ihr Engagement für mehr Radverkehr und Klimaschutz jeweils ein CO2-Messgerät, das im Unterricht eingesetzt werden kann.

 

Landkreis Osterode zum ersten Mal dabei

Der Landkreis Osterode am Harz beteiligte sich in diesem Jahr erstmals als einer von 321 teilnehmenden Landkreisen und Gemeinden an der deutschlandweiten Aktion Stadtradeln, die vom Verein Klima-Bündnis koordiniert wird. Durch eine stärkere Nutzung des Null-Emissions-Fahrzeugs Fahrrad ist die Kampagne ein Beitrag zum Schutz des Klimas. Laut Umweltbundesamt ist jede zweite Autofahrt kürzer als fünf Kilometer, wodurch ein Umstieg aufs Fahrrad oft machbar sei.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche