Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Sonntag, 18. August 2019
Login



Geschrieben von Rainer Behrens am 28. Mai 2019
Sport

Auf ins Jahnstadion

Beim Internationalen Sparkassenmeeting am 29. Mai 2019 ist viel los im Osteroder Stadionrund

Will in Osterode ihre Form testen: Ruth Sophia Spelmeyer, mehrfache Deutsche Meisterin über 400 Meter. (Foto: Iris Hensel)
Will in Osterode ihre Form testen: Ruth Sophia Spelmeyer, mehrfache Deutsche Meisterin über 400 Meter. (Foto: Iris Hensel)
Gut in Form: U20-Weltmeisterin im Weitsprung Lea-Jasmin Riecke. (Foto: Mitteldeutscher Sportclub)
Gut in Form: U20-Weltmeisterin im Weitsprung Lea-Jasmin Riecke. (Foto: Mitteldeutscher Sportclub)

323 Teilnehmer beim Internationalen Sparkassenmeeting am Mittwoch, 29.05.2019, ab 16 Uhr in Osterode – mit dem Meldeergebnis ist die LG Osterode als Veranstalter sehr zufrieden. Und auch die Qualität stimmt, sind doch zahlreiche Deutsche Meister beziehungsweise Gewinner von Medaillen bei Europameisterschaften am Start.

 

Highlights beim Sprint

So darf sich das Publikum auf Ruth Sophia Spelmeyer und Luna Bulmahn freuen, die im 100-Meter- und 200-Meter-Sprint ihre Form für den ersten 400-Meter-Start der Saison testen wollen. Die schnellste Meldezeit bei den Männern über 400 Meter hat Fabian Dammermann mit 45,94 Sekunden, die er im letzten Jahr lief.

Gut in Form ist auch Steven Müller, der am Wochenende Hessenmeister über 100 Meter und 200 Meter wurde. Ihm ist bei guten Bedingungen eine Zeit unter 21 Sekunden (200 Meter) zuzutrauen, damit wackelt auch hier der Stadionrekord.

 

Spannende Mittelstrecken

Herausragend sind die Mittelstrecken besetzt. Mehr als 100 Teilnehmer messen sich über 800 Meter und 1.500 Meter. In allen Rennen sollen Tempomacher zu schnellen Zeiten beitragen, mit denen die Normen für die Europameisterschaften erfüllt werden sollen. Favorit über 800 Meter ist Dennis Biederbick mit 1:47,74 Minuten, während die erst 17-jährige Sophia Volkmer erst vor gut zehn Tagen herausragende 2:04,33 Minuten lief und damit schnellste Nachwuchsläuferin in Deutschland ist.

Mit Spannung werden die Leichtathletikkenner die 1.500 Meter verfolgen. Altmeister Sebastian Keiner trifft auf Marc Reuther, Marvin Heinrich und den Stadionrekordhalter Karl Bebendorf. Ziel ist laut Bundestrainer Georg Schmidt eine Zeit unter 3:40 Minuten, die im letzten Jahr nur zwei Läufer in Deutschland unterbieten konnten. Bei den Frauen ist hier Marie Burchard mit einer Meldezeit von 4:16,40 Minuten die Favoritin.

Mit viel Begeisterung verfolgten im letzten Jahr die Zuschauer die Hindernisläufe. Mit dabei sind Lisa Oed, die U20-Europameisterin mit einer Bestzeit von 9:57,45 Minuten, und Lennart Mesecke, der bei den Männern 8:44,60 Minuten vorzuweisen hat.

 

Kugelstoßen, Weitsprung und 3.000 Meter

Favoritin im Kugelstoßen ist Guo Tianqian mit 18,59 Meter und aus deutscher Sicht Katharina Maisch, die am letzten Freitag nur knapp die EM-Norm von 18,00 Meter verpasste. Bei den Männern trifft Dennis Lewke auf Tian Zizhong, beide haben die 7,26-Kilogramm-Kugel bereits jenseits der 19,50 Meter gestoßen. Starke Felder weist auch der Nachwuchs U20 auf, mit Timo Northoff ist der U18-Weltmeister am Start.

Auf eine gute Weite hofft Lea-Jasmin Riecke, die im letzten Jahr U20-Weltmeisterin im Weitsprung mit 6,51 Meter wurde und daraufhin die Wahl zu Deutschlands-Juniorinnensportlerin gewann. Sie ist gut in Form und hat schon früh in der Saison die EM-Norm von 6,25 Meter bereits mehrfach übertroffen.

Zum Abschluss will der Nachwuchs über 3.000 Meter die zehn Minuten knacken, hier hat Klara Koppe mit 9:56 Minuten die schnellste Meldezeit.

 

Paralympics-Nationalmannschaft

Erfreulich, es sind auch wieder eine Reihe von Startern aus der Paralympics-Nationalmannschaft am Start, so unter anderen Irmgard Bensusan, die beim Sparkassenmeeting im Vorjahr über 200 Meter einen neuen Weltrekord aufstellte. Erst am letzten Samstag hat sie in der Schweiz ihren Weltrekord auf 26,23 Sekunden verbessern können! Niko Kappel wird wieder beim Kugelstoßen zu sehen sein – sein Ziel: Er möchte sich den Weltrekord zurückholen und über 14,00 Meter stoßen! Zu erwähnen ist noch Lèon Schäfer im Weitsprung, der als Prothesenträger bereits 6,06 Meter sprang!

Diese Wettbewerbe werden von der Lotto-Sport-Stiftung Niedersachsen unterstützt.

 

Für die LG Osterode am Start

Von der LG Osterode möchte Jonas Just seine Bestzeit über 1.500 Meter verbessern. Eine Zeit unter 3:55 Minuten für den U20-Läufer wäre cool. Tizian Kirchhof möchte erstmals in diesem Jahr unter elf Sekunden über 100 Meter bleiben, Bruder Paul seine Bestzeit von 11,51 Sekunden in der U18 knacken. Auch für Lena Morig könnte über 3.000 Meter eine Bestzeit drin sein. Die 15-Jährige möchte Erfahrung sammeln und peilt eine Zeit von 11:20 Minuten an.

 

Kinderstaffeln der Grundschulen

Nach den Vorkämpfen ab 16 Uhr wird die Olympiasiegerin im Kugelstoßen von 1984 Claudia Losch um 17 Uhr bei der Begrüßung mit dabei sein. 13 Klassen der Grundschulen werden sich im Anschluss über 8 x 50 Meter Fördermittel der Kinder-Sport-Stiftung verdienen. Es ist also viel los im Stadionrund!

Natürlich werden viele fleißige Helfer nicht nur für einen guten Ablauf, sondern auch für das leibliche Wohl sorgen. Das Motto heißt: Auf ins Jahnstadion!

Mehr zum 11. Internationalen Sparkassenmeeting:
Highlights auf der Laufbahn
Überregionales Interesse am Sparkassenmeeting
Startschuss fürs Sparkassenmeeting 2019
Am Ring geht’s rund
Viele Highlights in gut drei Stunden
Christina Schwanitz schätzt die „knuffige“ Anlage
Unter den Top Ten in Deutschland

Alle Informationen gibt es unter www.sparkassenmeeting-lgosterode.de (externer Link).


mt_ignore

.................................................................................................................................................

Bild der Woche