Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Freitag, 13. Dezember 2019
Login



Geschrieben von Rainer Behrens am 31. Mai 2019
Sport

Viele strahlende Gesichter

Auch das Internationale Sparkassenmeeting 2019 ist eine gelungene Veranstaltung geworden – Grundschule am Hausberg gewinnt beide Schulstaffeln

Das Highlight des diesjährigen Meetings: Das 1.500-Meter-Rennen. Männer und U20 liefen zusammen. Sven Wagner (288) und Maximilian Sluka (rechts daneben, 195) packten die Norm für die U20-EM. (Fotos: Corina Bialek / www.eseltreiber.de)
Das Highlight des diesjährigen Meetings: Das 1.500-Meter-Rennen. Männer und U20 liefen zusammen. Sven Wagner (288) und Maximilian Sluka (rechts daneben, 195) packten die Norm für die U20-EM. (Fotos: Corina Bialek / www.eseltreiber.de)
Karl Bebendorf (77) stellte in diesem Rennen einen neuen Meeting- und damit natürlich auch neuen Stadionrekord auf. Auch Marc Reuther (83) unterbot den bisherigen Rekord mit neuer persönlicher Bestzeit.
Karl Bebendorf (77) stellte in diesem Rennen einen neuen Meeting- und damit natürlich auch neuen Stadionrekord auf. Auch Marc Reuther (83) unterbot den bisherigen Rekord mit neuer persönlicher Bestzeit.
Steven Müller (55) sprintete zum Doppelsieg über 100 und 200 Meter. Lokalmatador Tizian Kirchhof von der LG Osterode (27) hielt ordentlich mit.
Steven Müller (55) sprintete zum Doppelsieg über 100 und 200 Meter. Lokalmatador Tizian Kirchhof von der LG Osterode (27) hielt ordentlich mit.
Auch Irmgard Bensusan sprintete wieder stark.
Auch Irmgard Bensusan sprintete wieder stark.
Publikumsliebling und Paralympicsstar Niko Kappel begeisterte mit 13,58 Meter im Kugelstoß.
Publikumsliebling und Paralympicsstar Niko Kappel begeisterte mit 13,58 Meter im Kugelstoß.
Blanka Dörfel qualifizierte sich über 2.000 Meter Hindernis für die Welt-Jugendspiele 2019.
Blanka Dörfel qualifizierte sich über 2.000 Meter Hindernis für die Welt-Jugendspiele 2019.
Kurze Einweisung vor dem Start zu den Schulstaffeln...
Kurze Einweisung vor dem Start zu den Schulstaffeln...
...in beiden Kategorien spurteten die Kinder der Bad Lauterberger Grundschule am Hausberg zum Sieg.
...in beiden Kategorien spurteten die Kinder der Bad Lauterberger Grundschule am Hausberg zum Sieg.

Eine gute Zuschauerkulisse bei einem strahlend blauen Himmel, die nahezu 300 Teilnehmer haben sehr gute Wettkampfbedingungen beim 11. Internationalen Sparkassenmeeting im Jahnstadion in Osterode vorgefunden. Auch wenn es am Mittwoch (29.05.2019) „nur“ einen neuen Meetingrekord über 1.500 Meter in 3:40,01 Minuten (Deutsche Jahresbestleistung) durch Karl Bebendorf (Dresdener SV) zu beklatschen gab, neun Normerfüller für die U20-Europameisterschaften zeigen, dass insbesondere Deutschlands Nachwuchs gut drauf war!

 

Neun Normerfüllungen

Das 1.500-Meter-Rennen war das Highlight beim Meeting, nicht nur der Sieger stellte eine neue persönliche Bestzeit auf, auch Marc Reuther (Eintracht Frankfurt) verbesserte sich auf 3:41,90 Minuten – auch diese Zeit lag schon unter dem bisherigen Stadionrekord. Die Norm für die U20-EM von 3:48,50 Minuten unterboten mit Sven Wagner (USC Mainz) in 3:47,17 Minuten und Maximilian Sluka (Hallesche LF) in 3:47,31 Minuten gleich zwei Läufer.

U18-Weltmeister Timo Northoff (TV Wattenscheid) hakte mit 18,93 Meter die Norm im Kugelstoßen ab, während seine Schwester Pia mit 54,67 Meter im Diskuswurf glänzte. U20-Weltmeisterin Lea-Jasmin Riecke (Mitteldeutscher SC) übertraf mit 6,27 Meter die EM-Norm für Borås (Schweden) um zwei Zentimeter, trat aber weit bessere Versuche knapp über. Ebenfalls die Norm übertrafen im Kugelstoßen Sina Prüfer (Hallesche LF) mit 15,96 Meter und Jule Steuer (SC Magdeburg) mit 15,22 Meter. Bei der U18 beeindruckten über 2.000 Meter Hindernis Blanka Dörfel (LG Cottbus) in 6:36,37 Minuten und Jaqueline Gippner (SC Magdeburg) im Kugelstoßen, die ihr drei Kilogramm schweres Arbeitsgerät auf 16,20 Meter beförderte. Beide Athletinnen qualifizierten sich mit ihren Leistungen für die Welt-Jugendspiele 2019 in Baku!

 

Tolle Leistungen in allen Altersklassen und bei den Paralympics

Zum Doppelsieg bei den Männern sprintete Steven Müller (LG Friedberg-Fauerbach) über 100 Meter in 10,62 Sekunden und mit guten 21,29 Sekunden im 200-Meter-Sprint. Das spannende Kugelstoßen gewann mit seinem 6. Versuch Patrick Müller (SC DHFK Leipzig) mit 18,89 Meter vor dem Chinesen Tian Zizhong mit 18,78 Meter. Zufrieden mit ihren Sprintleistungen war nach einer längeren Verletzungspause die Deutsche 400-Meter-Meisterin Ruth Sophia Spelmeyer (VfL Oldenburg), die in 11,99 Sekunden die 100 Meter und in 24,06 Sekunden die 200 Meter gewann.

Bei den Paralympics war Niko Kappel (VfL Sindelfingen) wieder ein Hingucker. Auf der Anlage am Ührder Berg beförderte der 1,35 Meter große Publikumsliebling die Vier-Kilogramm-Kugel auf sehr gute 13,58 Meter. Stark auch im Weitsprung der Prothesenträger Léon Schäfer (TSV Bayer Leverkusen), der mit 6,52 Meter sehr zufrieden war. Weltrekordlerin Irmgard Bensusan (TSV Bayer Leverkusen) zeigte mit 12,92 Sekunden für die 100 Meter und 26,97 Sekunden über 200 Meter starke Leistungen. Auch Tom Malutedi (TSV Bayer Leverkusen) trotz Handicap mit 1,67 Meter im Hochsprung wusste zu überzeugen.

Starke Leistungen bei der U18 zeigten Max Grabosch (SSC Hanau-Rodenbach) mit 6:07,66 Minuten über 2.000 Meter Hindernis, Steven Richter (LV 90 Erzgebirge) mit 18,59 Meter im Kugelstoßen und Jasmina Stahl (Hannover Athletics) über 3.000 Meter in 9:45,83 Minuten (nur 0,83 Sekunden an der EM-Norm vorbei).

 

Bestzeiten für heimische Sportler

Von den einheimischen Sportlern der LG Osterode freuten sich über neue Bestzeiten Paul Kirchhof, der rasante 11,26 Sekunden sprintete, und Lena Morig, die ihre Bestzeit über 3.000 Meter um mehr als 20 Sekunden unterbot. Im Ziel konnte sie sich über eine Zeit von 11:19,29 Minuten freuen. Beide haben sich mit ihren Leistungen erstmals für die Deutschen Jugendmeisterschaften qualifiziert (Normen 11,30 Sekunden beziehungsweise 11:30 Minuten) – ein schöner Erfolg.

Nicht zufrieden konnte Jonas Just sein, der sich bei der U20 über 1.500 Meter eine bessere Zeit als 4:00,77 Minuten versprochen hatte.

 

Grundschule am Hausberg gewinnt beide Schulstaffeln

Bei den Schulstaffeln gab es in diesem Jahr einen Lauterberger Doppelsieg. Sowohl die 8x50-Meter-Staffel der ersten und zweiten Klassen als auch die der dritten und vierten Klassen gewannen die Kinder der Grundschule am Hausberg. Aber natürlich konnten sich auch die Teams der anderen teilnehmenden Grundschulen aus dem Altkreis Osterode über Medaillen und Prämien von der KinderSportStiftung freuen.

Kurzum, die gute Organisation wurde von den teilnehmenden Vereinen gelobt, viele strahlende Gesichter bei den Haupt- und Disziplinsponsoren zeigten, dass auch das diesjährige Internationale Sparkassenmeeting eine gelungene Veranstaltung war.

  

Fotos (8): Corina Bialek.
Verwendung mit freundlicher Genehmigung der Kollegen vom Eseltreiber (Osterode). Jede Menge weitere Bilder und alle Ergebnisse finden Sie dort unter www.eseltreiber.de
(externer Link) und unter www.sparkassenmeeting-lgosterode.de (externer Link).


mt_ignore

.................................................................................................................................................

Bild der Woche