Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Sonntag, 08. Dezember 2019
Login



Geschrieben von Andrea Schnell (Harzer Keiler) am 24. Juni 2019
Sport

Erfolgreich durch den Burgteich

Harzer Keiler sind bei der 2. Waaker Bystopen Attacke gestartet

b_590_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p14_f10508_Harzer_Keiler_Waake_1.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p14_f10508_Harzer_Keiler_Waake_3.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p14_f10508_Harzer_Keiler_Waake_5.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p14_f10508_Harzer_Keiler_Waake_2.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p14_f10508_Harzer_Keiler_Waake_4.jpg

Bei der 2. Waaker Bystopen Attacke, einem Hindernislauf zwischen Waake und Bösingshausen rund um die Büsteppe (früher Bystope), mussten die Läufer am Samstag (22.06.2019) neben Wasser-, Matsch-  und Reifencontainern Eskaladierwände, Dachstühle und den Waaker Burgteich sowie viele weitere Hindernisse überwinden. Beim Lauf des TSV Waake-Bösinghausen war Kraft, Geschicklichkeit und Teamfähigkeit gefragt.

Die Harzer Keiler waren mit einem großen Team erfolgreich dabei. In der Mannschaftswertung für die zehn Kilometer siegte die Mannschaft mit Dietrich Steinmetz, Torben Petermann, Sebastian Sdrenka und Karl Stein und die Mannschaft aus Stefan Regenhardt, Ingela Kreß, Jörg Kubitschke, und Sabrina Kuhn belegte den dritten Platz. Ebenfalls den 3. Platz holte René Stange in der Einzelwertung für die zehn Kilometer. Und der Sieg der Fünf-Kilometer-Strecke gelang André Kirchhoff.


mt_ignore

.................................................................................................................................................

Bild der Woche