.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Sonntag, 17. Oktober 2021
Login



Geschrieben von NLV-Kreis Osterode am 22. September 2021
Sport

Endlich wieder Dabeisein

Leichtathletik: Nach einem Jahr coronabedingter Wettkampfpause hat der NLV-Kreis Osterode Kreismeisterschaften im Mehrkampf ausgerichtet

Die Jüngsten warten gespannt auf den Startschuss.
Die Jüngsten warten gespannt auf den Startschuss.
Adrian Noack gehörte zum zwölfköpfigen Team des SC HarzTor aus Bad Lauterberg.
Adrian Noack gehörte zum zwölfköpfigen Team des SC HarzTor aus Bad Lauterberg.
Manuel Köhler (LG Osterode) holte die meisten Punkte des Tages auch dank seiner 4,42 Meter im Weitsprung.
Manuel Köhler (LG Osterode) holte die meisten Punkte des Tages auch dank seiner 4,42 Meter im Weitsprung.
Auch Emmi Wittenberg (LG Osterode) holte sich in der Sprunggrube die meisten Punkte.
Auch Emmi Wittenberg (LG Osterode) holte sich in der Sprunggrube die meisten Punkte.
Felix Leonhardt (LG Osterode) knackte im Dreikampf der M 12 die 1.000-Punkte-Marke.
Felix Leonhardt (LG Osterode) knackte im Dreikampf der M 12 die 1.000-Punkte-Marke.
Luzie Patzer (LG Osterode) punktete besonders in den Sprungdisziplinen.
Luzie Patzer (LG Osterode) punktete besonders in den Sprungdisziplinen.
Die weiblichen Kinder U 10 beim 50-Meter-Sprint.
Die weiblichen Kinder U 10 beim 50-Meter-Sprint.
Kontaktlos, aber natürlich trotzdem nicht ohne Urkunden und Medaillen: Siegerehrung für die jüngsten Teilnehmerinnen in der W 06, (von links) Ava Köster (TSV Schwiegershausen), Aliya Kemmling und Katelin Hesz (beide MTV Gittelde).
Kontaktlos, aber natürlich trotzdem nicht ohne Urkunden und Medaillen: Siegerehrung für die jüngsten Teilnehmerinnen in der W 06, (von links) Ava Köster (TSV Schwiegershausen), Aliya Kemmling und Katelin Hesz (beide MTV Gittelde).

Die Saison 2021 ist doch nicht wettkampflos geblieben. Nach genau einem Jahr coronabedingter Pause als Veranstalter hat der NLV-Kreis Osterode am Samstag (18.09.2021) für den Leichtathletik-Nachwuchs die Kreismeisterschaften im Mehrkampf ausgerichtet. Angesichts der besonderen Umstände und der eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten können die Veranstalter mit fast 70 teilnehmenden Kindern aus neun Vereinen recht zufrieden sein. Und das bewährte Team aus Organisatoren, Kampfrichtern und Helfern ist auch noch nicht aus der Übung: vom ersten Startschuss bis zur letzten – ja, tatsächlich – kontaktlosen  Siegerehrung vergingen im Osteroder Jahnstadion kaum zweieinhalb Stunden.

Seine Aufgabe am schnellsten erledigte allerdings Manuel Köhler (LG Osterode) – nämlich im Sprint der M 13. Seine 10,22 Sekunden über die 75 Meter brachten ihm alleine satte 487 Punkte für Drei- und Vierkampf ein. Insgesamt bedeuteten seine 1.708 Zähler im Vierkampf die höchste Punktzahl des Tages – knapp gefolgt von den 1.696 Punkten, die Vereinskollegin Emmi Wittenberg im Vierkampf der W 13 holte. Auch Luzie Patzer (LG Osterode) kam im Vierkampf der W 12 auf deutlich mehr als 1.600 Zähler, sie konnte besonders in den Sprungdisziplinen punkten – hier ging es für sie exakt 4,00 Meter weit (435 Punkte) beziehungsweise starke 1,40 Meter hoch (444). Einen richtig weiten Satz zeigte auch Dana Vogt vom MTV Osterode mit 3,65 Meter im Weitsprung der W 10. Und mit ihren 8,47 Sekunden ließ sie im 50-Meter-Sprint ebenfalls alle anderen ihrer Altersklasse hinter sich – so war ihr der Titel in der größten Konkurrenz des Tages natürlich sicher.

Im Dreikampf der M 12 konnte sich Felix Leonhardt (LG Osterode) am Ende nicht nur über den ersten Platz freuen, sondern auch darüber, dass er die 1.000-Punkte-Marke geknackt hatte. Das gelang Jannik Just (LG Osterode) in der M 11 zwar nicht ganz, aber mit seinen 4,01 Meter im Weitsprung setzte er ein deutliches Zeichen.

So einige Male ging es an diesem Tag ganz schön knapp zu. Im Dreikampf der M 8 zum Beispiel lagen zwischen Sieger Erik Wemheuer (TV Germania Hattorf) und dem bereits Drittplatzierten Andreas Fiosins (MTV Osterode) gerade einmal 20 Punkte Unterschied (Zweiter: Adam Duda vom MTV Osterode). Im Dreikampf der W 11 trennten Kreismeisterin Selma Schmidt und die Zweitplatzierte Elsa Werner (beide LG Osterode) ganze neun Zähler. Und in der W 08 bewiesen Mathilda und Lotta Krysewski (MTV Osterode), dass sich Zwillinge zuweilen auch in ihren sportlichen Leistungen ziemlich stark ähneln – so stark, dass sich Lotta um nur fünf Punkte geschlagen geben musste.

Die mit Abstand jüngsten Teilnehmer des Tages kamen vom MTV Gittelde: Maximilian Lehn (Jahrgang 2016) und Lenn Jaro Fricke (2018). Für ihre Ergebnisse waren in den Tabellen noch überhaupt gar keine Punkte vorgesehen. Aber für die beiden war es wohl schon das Größte, zum ersten Mal Osteroder Wettkampfluft zu schnuppern – Dabeisein ist alles, und hoffentlich im nächsten Jahr wieder öfter möglich.

 

TeilnehmerInnen aus Bad Lauterberg

Aus Bad Lauterberg nahmen zwölf Kinder des SC HarzTor an den Dreikämpfen der verschiedenen Altersklassen teil. Sie holten zwei Titel in die Kneippstadt.

Die Platzierungen:

M 13
Adrian Noack – Platz 2 (1.224 Punkte)

M 7
Ole Giza – Platz 1 (450)

M 6
Jan-Bastian Roloff – Platz 4 (11)

W 10
Hannah Schimansky – Platz 6 (697)
Nele Giza – Platz 7 (679)
Tessa Hein – Platz 8 (570)
Hanna Sommerfeld – Platz 9 (515)

W 9
Hanna Roloff – Platz 1 (687)
Hanna Holzapfel – Platz 3 (494)
Greta Drechsel – Platz 4 (485)
 

W 7
Lina Sander – Platz 4 (494)
Lilli Bobinac – Platz 6 (319)

 

Die Erstplatzierten

Dreikampf: Punkte (U14: 75-Meter-Lauf – Weitsprung – Ballwurf; U12: 50-Meter-Lauf – Weitsprung – Schlagballwurf)
Vierkampf: Punkte (U14: 75-Meter-Lauf – Weitsprung – Hochsprung – Ballwurf; U12: 50-Meter-Lauf – Weitsprung – Hochsprung – Schlagballwurf)

 

M 13 Dreikampf
Manuel Köhler (LG Osterode) – 1.281 (10,22 – 4,42 – 41,00)

M 13 Vierkampf
Manuel Köhler (LG Osterode) – 1.708 (10,22 – 4,42 – 1,40 – 41,00)

M 12 Dreikampf
Felix Leonhardt (LG Osterode) – 1.012 (11,58 – 3,66 – 33,00)

M 11 Dreikampf
Jannik Just (LG Osterode) – 969 (8,10 – 4,01 – 29,00)

M 11 Vierkampf
Jannik Just (LG Osterode) – 1216 (8,10 – 4,01 – 1,08 – 29,00)

M 10 Dreikampf
Arvid Klages (MTV Förste) – 726 (9,44 – 3,57 – 22,00)

M 9 Dreikampf
Bastian Pfeifer (TV Germania Hattorf) – 740 (8,84 – 3,22 – 22,50)

M 8 Dreikampf
Erik Wemheuer (TV Germania Hattorf) – 526 (10,24 – 2,47 – 22,50)

M 7 Dreikampf
Ole Giza (SC HarzTor) – 450 (9,85 – 2,38 – 14,00)

M 6 Dreikampf
Max Waßmann (TSV Schwiegershausen) – 257 (11,14 – 1,94 – 11,00)

M 5 Dreikampf
Maximilian Lehn (MTV Gittelde) – 0 (15,59 – 0,99 – 5,00)

M 3 Dreikampf
Lenn Jaro Fricke (MTV Gittelde) – 0 (38,32 – 0,81 – 2,50)

 

W 13 Dreikampf
Emmi Wittenberg (LG Osterode) – 1.277 (10,97 – 4,22 – 29,50)

W 13 Vierkampf
Emmi Wittenberg (LG Osterode) – 1.696 (10,97 – 4,22 – 1,36 – 29,50)

W 12 Dreikampf
Luzie Patzer (LG Osterode) – 1.202 (11,20 – 4,00 – 26,50)

W 12 Vierkampf
Luzie Patzer (LG Osterode) – 1.646 (11,20 – 4,00 – 1,40 – 26,50)

W 11 Dreikampf
Selma Schmidt (LG Osterode) – 947 (8,92 – 3,25 – 22,50)

W 11 Vierkampf
Selma Schmidt (LG Osterode) – 1.235 (8,92 – 3,25 – 1,16 – 22,50)

W 10 Dreikampf
Dana Vogt (MTV Osterode)  – 937 (8,47 – 3,65 – 14,50)

W 9 Dreikampf
Hanna Roloff (SC HarzTor) – 687 (9,88 – 2,54 – 16,50)

W 8 Dreikampf
Mathilda Krysewski (MTV Osterode) – 699 (10,30 – 2,84 – 16,50)

W 7 Dreikampf
Lina Heinze (MTV Osterode) – 580 (10,41 – 2,66 – 11,00)

W 6 Dreikampf
Ava Köster (TSV Schwiegershausen) – 477 (10,74 – 2,25 – 10,00)

Alle Ergebnisse hier im Internet (externer Link).


.................................................................................................................................................

Bild der Woche