.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Montag, 16. Mai 2022
Login



Geschrieben von PM EC Harzer Falken am 20. Oktober 2021
Sport

Harzer Falken holen drei Punkte

Mannschaft spielte bei den Bremer Weserstars

Foto: Verein
Foto: Verein

Am Freitag war es endlich soweit. Das erste Saisonspiel der Harzer Falken stand vor der Tür. Zu Gast war die Mannschaft von Trainer Jozef Potac bei den Weserstars aus Bremen. Das Spiel begann auch sehr zügig mit dem ersten Erfolgserlebnis für die Harzer Falken. Gerade einmal 15 Sekunden waren gespielt und #77 Dennis Arnold konnte den Puck im Bremer Tor versenken. Lange sollte es auch nicht zum 2:0 aus Harzer Sicht dauern. Nach knapp drei gespielten Minuten traf #39 Erik Pipp in das von Maksim Jar gehütete Tor. Den Schlusspunkt im ersten Drittel setzte #71 Fedor Kolupaylo zum 3:0. Mit dieser Führung ging es dann in die erste Drittelpause. Im zweiten Drittel machten die Falken genau dort weiter, womit sie im ersten Drittel begonnen hatten. Früh fiel erst das 4:0 durch #61 Eric Krienke und #9 David Jasieniak konnte sogar auf 5:0 erhöhen. Das letzte Drittel begann mit dem Anschlusstreffer der Weserstars. Brandon Egli konnte das 1:5 erzielen. Die Braunlager schlugen aber schnell in Person von #13 Maximilian Bauer zurück und erhöhten auf 1:6. Im Verlauf des letzten Drittels konnten #38 Bastian Schirmacher und #66 Max Droick das 1:7 und 1:8 erzielen. So konnten die Harzer Falken die Heimreise mit drei Punkten antreten.

Den Rückenwind konnte das Team aus dem Harz leider nicht mitnehmen. Am Sonntag beim ECW Sande erwischten die Harzer Falken einen gar nicht guten Beginn. Die Jadehaie aus Sande waren von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft und der starke Eduard Lewandowski konnte nach neun Spielminuten das 1:0 für die Hausherren erzielen. Infolge dessen spielten sich die Haie in einen Rausch. Wieder traf Lewandowski und es kam noch schlimmer. Das 3:0 und sogar das 4:0 folgten noch im ersten Drittel. Beide Tore erzielte Dmytro Denianiuk. Mit diesem Rückstand ging es dann in die erste Drittelpause. Im zweiten Drittel fanden die Harzer Falken ins Spiel zurück. Jedoch verteidigten die Jadehaie hervorragend das 4:0. Der Anschlusstreffer folgte leider erst sehr spät im letzten Drittel durch #61 Eric Krienke. Am Ende konnte der ECW die Führung über die Zeit retten.

So stehen am Ende des ersten Wochenendes drei von sechs möglichen Punkten auf dem Konto. Trotz der Niederlage in Sande konnte die Mannschaft in beiden Spielen überzeugen. Das Zusammenspiel von #61 Eric Krienke und #71 Fedor Kolupaylo klappte schon sehr gut und war schön anzusehen. Man merkte aber auch, dass die Mannschaft trotz der kurzen Vorbereitung auf dem Eis schon eine Einheit bilden konnte. Die hervorragende Mannschaftsleistung war in Bremen der Schlüssel zum Erfolg. Auch in Sande war kein Moment des Aufgebens vorhanden. Darauf lässt sich weiter aufbauen. Die nächste Chance dazu gibt es am 31.10.2021 um 19:00 Uhr wenn an Halloween der Adendorfer EC im Wurmbergstadion zu Gast ist. Gute Nachrichten gibt es auch vom Verband. Die Matchstrafe in Höhe von sechs Spielen gegen #91 Regan Nagy wurde verkürzt, sodass er schon beim Heimspiel gegen Adendorf spielberechtigt ist.

Die Spiele sind auch auf Youtube zu finden: https://www.youtube.com/channel/UCnF6RCoWnRFEs95w0M0hlXA


.................................................................................................................................................

Bild der Woche