Am Wochenende hat auf der Anlage des TC Barbis die Vereinsmeisterschaft im Doppel stattgefunden. Sportwart Lothar Hüser eröffnete mit..." /> . Am Wochenende hat auf der Anlage des TC Barbis die Vereinsmeisterschaft im Doppel stattgefunden. Sportwart Lothar Hüser eröffnete mit..." />

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Donnerstag, 07. Juli 2022
Login



Geschrieben von Nico Koch (TC Barbis) am 09. September 2018
Sport

Picht/Koch ohne Matchverlust ganz vorn

Tennis: TC Barbis feiert neue Vereinsmeister im Doppel

Die Doppel in der Reihenfolge ihrer Platzierung (von links): Kai Picht und Nico Koch, Christian Hartmann und Werner Wiedermann, Jörg Winterstein und Harald Gunkel sowie Peter Göbel und Günter Kleist.
Die Doppel in der Reihenfolge ihrer Platzierung (von links): Kai Picht und Nico Koch, Christian Hartmann und Werner Wiedermann, Jörg Winterstein und Harald Gunkel sowie Peter Göbel und Günter Kleist.

Am Wochenende hat auf der Anlage des TC Barbis die Vereinsmeisterschaft im Doppel stattgefunden. Sportwart Lothar Hüser eröffnete mit einer gelungenen Ansprache gegen 10 Uhr am Samstagmorgen (08.09.2018) die Spiele. Nach einer Kaffeestärkung begannen die ersten Doppelpartien auf den Plätzen.

Spannende Doppel wurden gespielt – und das sahen auch die Zuschauer so: Ereignisreiche Ballwechsel und schöne Punkte würdigten sie stets mit Beifall. Saß man am Morgen noch mit langer Hose und Jacke, wurde es im Laufe des Tages immer wärmer. Bestes Tenniswetter, auch wenn die Sonne einige Aufschläge und Schmetterbälle erschwerte.

Nach einigen Stunden mit teils sehr gutem Tennis fanden die Spiele ein Ende und ein Siegerdoppel war gefunden. Mit nur zwei Satzverlusten und ohne verlorenes Match hatte sich das Doppel Kai Picht/Nico Koch gegen die Konkurrenz durchsetzen können.

 

Die Platzierungen

1. Platz: Kai Picht / Nico Koch
2. Platz: Christian Hartmann / Werner Wiedermann
3. Platz: Jörg Winterstein / Harald Gunkel
4. Platz: Peter Göbel / Günter Kleist


.................................................................................................................................................

Bild der Woche