Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Dienstag, 17. September 2019
Login



Geschrieben von ski am 07. Februar 2019
Vereine und Verbände

Spektaktuläre Schwarzlichtshow

"Black Sports": die MTV-Veranstaltung war ein Riesenspaß für Zuschauer und Teilnehmer

b_590_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p18_f9763_201902BS_20_von_80.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p18_f9763_201902BS_13_von_80.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p18_f9763_201902BS_50_von_80.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p18_f9763_201902BS_33_von_56.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p18_f9763_201902BS_56_von_80.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p18_f9763_201902BS_48_von_56.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p18_f9763_201902BS_4_von_56.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p18_f9763_201902BS_52_von_56.jpg

So hatte man die KGS-Turnhalle noch nie gesehen: im Schwarzlicht wirkte die Halle plötzlich ganz anders. Davon konnten sich die Besucher des „Black Sports“-Events am Samstag (02.02.19) überzeugen. Der MTV Lauterberg hatte in die nur mit UV-Licht beleuchtete Halle geladen. Aber hier wurden nicht einfach nur die verschiedenen Sportarten gezeigt, die der Verein anbietet: es wurde gleich eine ganze Geschichte erzählt, oder vielmehr: getanzt. „Das ganze Projekt ging auf eine Idee von Ida-Marie Welz zurück, die bei uns ihr Freiwilliges Soziales Jahr absolviert“, sagt die 1. stellvertretende Vorsitzende des MTV, Monika Haase. In einer Fachzeitschrift des Verbandes hatte sie über Black Sports gelesen. Welz verband diese Idee gleich mit ihrem anderen Projekt – Tanzen beim MTV – und so entstand eine richtige Geschichte. Zwei kleine Hauptdarsteller erlebten eine Geschichte, die Linedance im Schwarzlicht, die Handballminis, Judo und Badminton und dazu die Engel des Ballettstudios Lowin miteinander verknüpfte.  Schwarze Kleidung und Leuchtklebeband, Neonfarben oder fluoreszierendes Weiß – das ergab eine spektakuläre Optik.

„Es war das erste Mal, dass wir so eine Veranstaltung hatten, und wir wussten ja selbst nicht, was uns erwartet – weder wie es aussehen wird, noch, ob überhaupt Zuschauer kommen werden“, so Haase. Aber die Besucherresonanz war sehr gut, und der „Black Sports“-Abend kam prima an: „Die Zuschauer waren alle begeistert, mir hat sogar jemand gesagt, das wäre wie ein kleines Feuerwerk der Turnkunst gewesen“, sagt Monika Haase: „Aber auch die Sportler selbst hatten sehr viel Spaß.“ Deswegen werde es bestimmt auch eine Wiederholung geben. Außerdem könne der Verein, nun, da die Schwarzlichtlampen angeschafft sind, auch ab und zu einfach Sportabende im Schwarzlicht anbieten. „Die Handballminis haben schon gesagt: ein Turnier im Schwarzlicht wäre toll“. Für neue Ideen, so Haase, ist der Verein jedenfalls offen.

Alle Fotos: Marco Schneid


mt_ignore

.................................................................................................................................................

Stellenmarkt

Bild der Woche