Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Mittwoch, 17. Juli 2019
Login



Geschrieben von Karl-Heinz Wolter am 22. März 2019
Vereine und Verbände

Schwer, junge Menschen zu gewinnen

Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Barbis

Der Vorstand (von links): Gerlinde Bockfeld, Ingrid Preimann, Marlen Waßmann, Ruth Jürgens und Heydrun Pechstein.
Der Vorstand (von links): Gerlinde Bockfeld, Ingrid Preimann, Marlen Waßmann, Ruth Jürgens und Heydrun Pechstein.
Die anwesenden Geehrten mit der 1. Vorsitzenden.
Die anwesenden Geehrten mit der 1. Vorsitzenden.

Auch der Barbiser Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hat am Donnerstag (14.03.2019) seine diesjährige Hauptversammlung abgehalten. Die 1. Vorsitzende Ruth Jürgens zeigte sich erfreut über die gute Beteiligung an der Versammlung.

Der Verein bietet regelmäßige Treffen an, bei denen in gemütlicher Runde aktuelle Themen und bevorstehende Veranstaltungen besprochen werden. Das seien letztes Jahr sieben Treffen gewesen, an denen sich aber häufig nur ein „harter Kern“ beteiligt habe, so die Vorsitzende. Sie richtete den Appell an die Mitglieder, sich hier intensiver zu beteiligen. Es sei weiterhin schwer, gerade jüngere Menschen zur Mitarbeit und Teilnahme in dem Ortsverein zu bewegen.

Zum Ende der Versammlung dankte die Vorsitzende allen Aktiven, besonderen Dank zollte sie der scheidenden Beisitzerin Heydrun Pechstein und den Vorstandsmitgliedern Gerlinde Bockfeld und Ingrid Preimann, die jeweils ein Blumengesteck erhielten.

  

Blutspende: Bereitschaft rückläufig

Marlen Waßmann verlas die sieben Grundsätze des Deutschen Roten Kreuzes und der Rothalbmond-Bewegung. Den Jahresrückblick mit den vielen Aktivitäten hielt Gerlinde Bockfeld. Es wurden mehrere Tagungen und Veranstaltungen auf Kreisebene besucht, ein „Kennenlerntreffen“ mit Nachbarvereinen wurde durchgeführt. Auch an dem Dankeschön-Frühstück in Badenhausen nahm man teil. Eine Fahrt zur Firma Wenatex mit anschließendem Besuch eines Spargelhofes sei ein Erfolg gewesen. Der Verein richtete weiter ein Helferfrühstück und einen Grillnachmittag aus. An verschiedenen Veranstaltungen anderer Vereine im Ort nahmen Abordnungen teil. Beim Erntedankfest wurde ein Stand betrieben. Zur Adventszeit wurden etwa 100 kleine Päckchen gepackt und im Ort verteilt. Die gemeinsame Weihnachtsfeier war der feierliche, stimmungsvolle Jahresabschluss. Bockfeld dankte den Aktiven bei der Haussammlung für ihren Einsatz.

Zu zwei Blutspendeterminen im Jahr 2018 kamen 95 Spender, allerdings ist auch hier eine rückläufige Spendenbereitschaft zu erkennen. Zu einem dritten Blutspendetermin war eingeladen worden, dieser musste aber ganz kurzfristig vom Blutspendedienst abgesagt werden wegen eines technischen Defektes am Blutspende-Mobil, auf das die Barbiser wegen fehlender Räumlichkeiten angewiesen sind. Da die Vorbereitungen, insbesondere für den immer angebotenen Imbiss, bereits abgeschlossen waren, wurde dieser den Erschienenen auch ohne Blutspende angeboten.

Die Kassiererin Silke Prigge konnte dank der Sammlungen, der Blutspenden und einer Einzelspende eine zufriedene Kassenlage präsentieren. Bei der Kassenprüfung gab es keine Beanstandungen.

  

Wahlen und Ehrungen

Bei Wahlen gab es lediglich zwei Posten neu zu besetzten: Neue Kassenprüferin wurde Christiana Baumann und für die ausscheidende Beisitzerin Heydrun Pechstein wurde Marlen Waßmann gewählt.

Der Verein ehrte auch in diesem Jahr Mitglieder für ihre Treue zum Verein.
Für 25 Jahre: Annegret Dreymann, Elisabeth Heise, Ulrich Geile, Annegret Maas, Willi Müller, Udo Spillner.
30 Jahre: Else Stange, Ingrid Wiegand-Wicke.
35 Jahre: Marlis Hampe, Hanna Hermann.
40 Jahre: Heydrun Pechstein, Ans Wedekind.
45 Jahre: Helga Böttcher, Gudrun Höhn, Anne Zielke, Dorothea Zietz.
55 Jahre: Marianne Pechstein.
60 Jahre: Inge Hanelt.
Die Anwesenden erhielten Gutscheine und Blumen.

  

Termine

Hingewiesen wurde auf den nächsten Blutspendetermin am 10. Mai 2019 und auf die nächste Vereinsfahrt am 6. August 2019, wieder zur Firma Wenatex mit anschließendem Besuch bei einer Heidelbeer-Plantage. Zu der Fahrt sind Anmeldungen beim Vorstand nötig.


mt_ignore

.................................................................................................................................................

Bild der Woche