Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Donnerstag, 25. April 2019
Login



Geschrieben von Bernd Wiegand, SG von 1602 Bad Lauterberg am 07. April 2019
Vereine und Verbände

Drei Bad Lauterberger Schützen starteten beim Marathonschießen

b_590_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p18_f10072_marathonschieen.jpg

Eine kleine Abordnung von drei Schützen der SG Bad Lauterberg nahm kürzlich am Marathonschießen der SG Zellerfeld teil. 

Das 96 Schützen große Teilnehmerfeld kam aus den niedersächsischen Raum der Landkreise Goslar und Göttingen. Beim Marathonschießen werden den Teilnehmern mit dem Luftgewehr 90 Schuß aufgelegt abverlangt. Das bedeutet für jeden Schützen hohe Treffsicherheit und Konzentration über einen Zeitraum von bis zu zwei Stunden. Für die Schützen aus Bad Lauterberg bedeutete der Wettkampf eine besondere  Herausforderung, da im jährlichen Schießprogramm nur Wettkämpfe mit maximal 30 Schuß absolviert werden. Dennoch wurden gute bis sehr gute Ergebnisse erzielt.

Erna Holzigel die diesen Wettkampf das erste Mal bestritt, erzielte 898,3 Ring. Gerd Gießelmann erfreute sich über ein Ergebnis von 910,3 Ring. Bernd Wiegand erschoss 934,5 Ring ein sehr gutes Ergebnis. Er konnte seinen Durchschnittswert von 10,38 Ring pro  Schuß von der Kreisverbandsmeisterschaft einstellen. Obwohl er nur den 20. Platz erreichte, konnte er sich doch mit den Schützen höherrangiger Ligen auf Augenhöhe messen. Die drei Besten des Wettkampfes erreichten  einen Durchschnittswert von 10,5 Ring.

Im Rahmen der Veranstaltung kam es häufig zum Gedankenaustausch zwischen den Teilnehmern. Es konnten viele Erkenntnisse und Informationen mitgenommen werden. Speziell wurde sich über das Blasrohrschießen unterhalten. Die SG hat diese Sportart beim Frühlingshappening vorgestellt und sehr viel Interesse erhalten. Alle drei Bad Lauterberger waren sich einig, das nächste Jahr wieder dabei zu sein.

 


.................................................................................................................................................

Bild der Woche