Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Sonntag, 26. Mai 2019
Login



Geschrieben von PM am 08. Mai 2019
Vereine und Verbände

Ausführliches zum Thema „Betreuungsrecht“

Ilona Ecke vom Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen im Landkreis Göttingen hat bei der SoVD-Männergruppe referiert

b_590_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p18_f10244_SoVD_Mnner_Ilona_Ecke.JPG

Das Thema „Betreuungsrecht“ hat beim Treffen der Männergruppe des SoVD Bad Lauterberg am Donnerstag (18.04.2019) auf dem Programm gestanden. Gruppensprecher Siegfried Weisemann konnte 20 Kameraden, darunter auch den 1. Vorsitzenden Ulrich Helmboldt begrüßen.

Als Referentin konnte Ilona Ecke vom Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen im Landkreis Göttingen gewonnen werden. Er ist vor allem zentrale Anlaufstelle zur Beratung pflegebedürftiger Menschen und ihrer Angehörigen. Betroffene bekommen kostenlose Informationen über Hilfsmöglichkeiten und erhalten Unterstützung bei der Antragstellung und Koordination von Leistungen. Dort erhält man Informationsbroschüren, Antragsvordrucke und andere Materialien rund um das Thema „Pflege“.

Auch über die Inhalte der Pflegeberatung referierte Ilona Ecke sehr ausführlich. Es könne ganz schnell gehen, dass jemand pflegebedürftig wird, zum Beispiel durch Alter, Unfall oder Krankheit. Spätestens dann seien gute Beratung und rasche Hilfe nötig. Die Beratungsthemen des Senioren- und Pflegestützpunktes sind unter anderem die umfassende Analyse des Hilfebedarfs, Entlastungsangebote für pflegende Angehörige, aber auch die Kurzzeit- und Verhinderungspflege und die Tagespflege. Auch die Begutachtung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) gehört dazu, ebenso wie die Pflegeversicherung und zusätzliche Betreuungsleistungen. Eckes Ausführungen zufolge gilt dabei der Grundsatz: Pflege zu Hause – ambulant vor stationär.

Ein weiterer Schwerpunkt ihres Vortrages waren Dienstleistungsangebote und Aktivitäten im Alter. Viele SeniorenInnen sind heute bis ins hohe Alter aktiv, sie ernähren sich gesund, treiben Sport und bilden sich weiter. Der Senioren- und Pflegestützpunkt informiert daher auch über Angebote der Alltags- und Freizeitgestaltung, Prävention und Gesundheit im Alter. Unterstützung erhalten auch diejenigen, die ihre Wohnung barrierefrei gestalten möchten, sie bekommen Informationen zu den Finanzierungsmöglichkeiten. In ihren weiteren Ausführungen berichtete Ilona Ecke über die Möglichkeiten der Vorsorgevollmacht, der Betreuungsvollmacht und der Patientenverfügung. Fragen der Kameraden wurden von ihr ausführlich und verständlich beantwortet.

 

Nächste Termine

Im Monat Mai steht die Besichtigung der Harzer Graugusswerke in Zorge auf dem Programm. Treffpunkt ist am Donnerstag, dem 16.05.2019, um 14 Uhr an der Goldenen Aue. Mit dem Bus geht es zunächst zum Café Kunzental in Zorge zur gemeinsamen Kaffeetafel und dann weiter zur Besichtigung.

Auf Anregung von Kamerad Falk Schreiber steht auch der Besuch der Himmelsscheibe von Nebra auf dem Programm, der entweder im August oder September erfolgen könnte. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen werden rechtzeitig in den Medien veröffentlicht.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche