Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Sonntag, 18. August 2019
Login



Geschrieben von ski am 09. Mai 2019
Vereine und Verbände

45 Jahre Frauengruppe des SoVD Bad Lauterberg

Mit vielen Ehrengästen und einer waschechten Weltpremiere wurde das Jubiläum gefeiert

Die Frauengruppe des SoVD konnte ihr 45-jähriges Bestehen feiern
Die Frauengruppe des SoVD konnte ihr 45-jähriges Bestehen feiern
Frauensprecherin Brigitte Helmboldt konnte....
Frauensprecherin Brigitte Helmboldt konnte....
...viele Gäste und Ehrengäste begrüßen.
...viele Gäste und Ehrengäste begrüßen.
Birgit Vahldiek vom Landesverband: "Die Themen von damals sind die Themen von heute"
Birgit Vahldiek vom Landesverband: "Die Themen von damals sind die Themen von heute"
Eine ganz besondere Litanei....
Eine ganz besondere Litanei....
...wurde vom Kleeblatt vorgetragen
...wurde vom Kleeblatt vorgetragen
Aufregend war der erste Auftritt der Kinder der Bad Lauterberger Musikschule
Aufregend war der erste Auftritt der Kinder der Bad Lauterberger Musikschule
Das Südharzer Bläserquartett unterhielt das Publikum - dabei wurde kräftig mitgesungen
Das Südharzer Bläserquartett unterhielt das Publikum - dabei wurde kräftig mitgesungen

Am 20. November 1974 wurde die Frauengruppe des SoVD, der damals freilich noch Reichsbund hieß, gegründet. Aber im Mai feiert es sich besser als im November, daher wurde das 45-jährige Jubiläum am 7. Mai mit vielen Ehrengästen in der „Goldenen Aue“ begangen. Die Leiterin Brigitte Helmboldt konnte sich über einen gut gefüllten Saal freuen. Die Frauengruppe ist ja auch eine Erfolgsgeschichte: „Oftmals sind es jetzt 70 Frauen und mehr, die zu den monatlichen Treffen kommen", berichtete die Frauensprecherin. Seit fünf Jahren hat Helmboldt das Amt nun inne und ist damit erst die fünfte Vorsitzende in den 45 Jahren des Bestehens: „Das ist schon eine tolle Stabilität“. Neben den monatlichen Treffen, bei denen inzwischen oft auch Referenten eingeladen werden, stehen auch die Fahrten hoch im Kurs. „Geselligkeit wird bei uns großgeschrieben“.

100 Jahre Frauen im SoVD

Von der Zahl der Anwesenden bei der Jubiläumsfeier zeigte sich Birgit Vahldiek vom SoVD-Landesverband beeindruckt: „Die große Anzahl zeigt, mit wie viel Engagement und Ideen hier gearbeitet wird“. In diesem Jahr, so Vahldiek, gibt es für die Frauen im SoVD noch ein Jubiläum zu feiern: vor 100 Jahren konnten sie erstmals Mitglied im Reichsbund werden, der zwei Jahre zuvor gegründet worden war. „Ein Jahr später waren bereits 25% der Mitglieder Frauen“, berichtete Vahldiek. Frauen im SoVD spielten also schon bald eine wichtige Rolle. Auch die Themen, für die die Frauen kämpften, haben sich kaum geändert: „Die Frauen damals kämpften für Lohngleichheit, für Versorgungsausgleich bei Scheidung, für die Absicherung alleinstehender Mütter, für ein Arbeitsplatzangebot für behinderte Frauen – das sind die Themen von damals und heute“, stellte Vahldiek fest.

Steigende Mitgliederzahlen und ein besonderer Sketch

Auch der SoVD-Kreisvorsitzende Frank Uhlenhaut betonte die wichtige sozialpolitische Arbeit, für die sich auch die Bad Lauterberger Frauen einsetzen. "Es ist schon vieles erreicht worden, aber es ist auch noch vieles zu tun."  Insbesondere sprach er das Thema Altersarmut bei Frauen an. Daneben spielt aber auch der kameradschaftliche Aspekt eine wichtige Rolle bei der Bad Lauterberger SoVD-Frauengruppe: „Es ist großartig, was hier geleistet wird.“ Bürgermeister Dr. Thomas Gans freute sich über die erfolgreiche Arbeit der SoVD-Frauen: „Nach dem Vorbild der Frauengruppe wurde ja auch eine Männergruppe gegründet – aber bis die von der Teilnehmerzahl mal so erfolgreich sind wie die Frauen, wird es noch sehr lange dauern.“ Insgesamt, das konnte auch der Bad Lauterberger SoVD-Vorsitzende Ulrich Helmboldt bestätigen, ist der SoVD mit über 900 Mitgliedern inzwischen der bei weitem größte Verein der Stadt. Und er ist weiter auf Erfolgskurs – nicht zuletzt dank der aktiven Frauengruppe und durch das große Engagement von Brigitte Helmboldt und ihren Unterstützerinnen, vor allem ihrem organisatorischen Dreierteam, dem „Kleeblatt“. Zur Freude der Anwesenden führten diese zwischendurch eine ganz besondere Litanei auf – in der unter anderem ein liebevoller Seitenhieb auf die Männergruppe versteckt war.

Premiere für die neue Musikschule Bad Lauterberg

Auch sonst gab es für die Gäste, unter denen auch Kreisfrauensprecherin Sandra Oferath und zahlreiche Frauen von benachbarten SoVD-Ortsvereinen waren, viel Unterhaltung: anlässlich der Kooperation des SoVD mit dem Verein VitalisPlus kam es zu einer Premiere. Die Kinder der neu gegründeten Musikschule Bad Lauterberg (unter dem Dach des Vereins) hatten ihren allerersten Auftritt auf der Bühne der Goldenen Aue. Unter der bewährten Leitung von Heiner Hunke und unterstützt von ihren Eltern sangen und trommelten sie – quasi eine Weltpremiere für die neue Musikschule.

Und etwas später unterhielten noch Walter Ziegler und das Südharzer Bläser-Quartett mit verschiedenen Weisen aus den vergangenen Jahrzehnten. Dabei bewiesen die SoVD-Frauen übrigens große Textsicherheit und sangen bei dem einen oder anderen Schlager kräftig mit. Für das 50-jährige Jubiläum in fünf Jahren dann kann man sich also nur eines wünschen: dass alles so gut weiterläuft wie bisher.


mt_ignore

.................................................................................................................................................

Bild der Woche