Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Sonntag, 26. Mai 2019
Login



Geschrieben von Karl-Heinz Wolter am 16. Mai 2019
Vereine und Verbände

Landfrauen beteiligen sich am Bienenschutz

Delegiertentagung der LandFrauen in Barbis

Der Vorstand mit (v.l.) der Vorsitzenden Edeltraud Sindram, der scheidenden Ulrike Schridde, Petra Hensel (Kassiererin), Ute Lohrengel (Schriftführerin), Kammervertreterin Heidrun Sander, Monika Winter (1. stellv. Vorsitzende) und Maren Köchermann.
Der Vorstand mit (v.l.) der Vorsitzenden Edeltraud Sindram, der scheidenden Ulrike Schridde, Petra Hensel (Kassiererin), Ute Lohrengel (Schriftführerin), Kammervertreterin Heidrun Sander, Monika Winter (1. stellv. Vorsitzende) und Maren Köchermann.
Edeltraud Sindram (rechts) verabschiedet Ulrike Schridde als 2. stellvertretende Vorsitzende.
Edeltraud Sindram (rechts) verabschiedet Ulrike Schridde als 2. stellvertretende Vorsitzende.
Die Versammlung in Barbis.
Die Versammlung in Barbis.

Der Kreisverband der LandFrauenvereine im Altkreis Osterode hat seine Delegierten zur diesjährigen ordentlichen Tagung am Donnerstag (09.05.2018) nach Barbis eingeladen. Der Kreisverband ist die Dachorganisation von insgesamt sechs Ortsvereinen, in denen insgesamt 766 Mitglieder registriert sind. Die Vorsitzende des Kreisverbandes Edeltraud Sindram konnte 41 Delegierte zu der Versammlung begrüßen, unter ihnen auch den Vorsitzenden des Landvolkverbandes Northeim/Osterode Markus Melzer und Heidrun Sander von der Landwirtschaftskammer Northeim. Besonders begrüßt wurden auch die „neuen“ Mitglieder aus den einzelnen Ortsvereinen, die sich in der Versammlung kurz vorstellten.

Die Regularien der Tagesordnung konnten zügig abgearbeitet werden: Protokolle wurden genehmigt, Vorstand und Kassenführung wurden entlastet und der neue Haushaltsvorschlag wurde angenommen. Trotz einer geringen Vermögensminderung ist die Kassenlage solide.

In ihrem Tätigkeitsbericht beschrieb Edeltraud Sindram die unterschiedlichen Aktivitäten, die vom Kreisverband organisiert, besucht und unterstützt wurden – das waren insgesamt 35 an der Zahl. So wurden die Jahreshauptversammlungen der Ortsgruppen besucht, Fahrten organisiert und durchgeführt, an Leader-Sitzungen und anderen Workshops teilgenommen. Erfolgreich sei auch wieder die Erntedank-Aktion in Osterode gewesen.

Vorstandswahlen

Die anstehenden Vorstandswahlen waren satzungsgemäß von einem Wahlvorstand, bestehend aus jeweils einer Vertreterin der Ortsverbände Schwiegershausen, Westharz und Harzdreieck, gut vorbereitet worden und konnten problemlos durchgeführt werden. Dazu waren Stimmzettel an die Wahlberechtigten verteilt worden, da die Ortsverbände je nach ihrer Größe unterschiedliche Stimmrechte haben.

Vor der Wahl gab Sindram bedauernd bekannt, dass die zwölf Jahre aktive 2. stellvertretende Vorsitzende, Ulrike Schridde, aus persönlichen Gründen nicht weiter für das Amt zur Verfügung steht. Edeltraud Sindram bedankte sich bei Ulrike Schridde für die langjährige und engagierte Mitarbeit im Vorstand und überreichte ihr unter dem Applaus der Delegierten ein Präsent, eine gebastelte große Biene. Schridde beschrieb ihrerseits die Gründe für ihr Ausscheiden und reflektierte noch einmal die aus ihrer Sicht schöne und erfolgreiche Mitarbeit in dem Verband und nannte einige Höhepunkte wie ein Waffelbacken vor der Niedersächsischen Landesvertretung in Berlin und die Mitarbeit an dem erfolgreich aufgelegten Kochbuch. Als neue Kandidatin für Schriddes Amt stellte sich Maren Köchermann aus Scharzfeld der Versammlung vor.

Nach der Stimmenauszählung konnten die Wahlergebnisse bekanntgegeben werden: Vorsitzende bleibt (einstimmig) Edeltraud Sindram, zunächst aber nur für ein Jahr. Neue 2. stellvertretende Vorsitzende wurde (einstimmig) Maren Köchermann und als Schriftführerin wurde (einstimmig) Ute Lohrengel in ihrem Amt bestätigt. Neue Kassenprüferin wurde Hella Lohrengel. Die gewählten erhielten jeweils einen Blumenstrauß.

 

Grußworte, Beschlüsse und Pläne

Nach einer Pause, in der sich die Teilnehmer bei einem leckeren Imbiss stärkten, gab es Kurzberichte und einen Erfahrungsaustausch aus den Ortsgruppen. In einem Grußwort lobte Markus Melzer die wichtige Arbeit und die gute Zusammenarbeit mit den LandFrauen. Eine vorgeschlagene Erhöhung der jährlichen Beiträge der Mitglieder an den Kreisverband wurde nach intensiven und lebhaften Diskussionen letztendlich beschlossen. Weiterhin beteiligen sich die LandFrauen Osterode an einem aktuellen Projekt zum Schutz von Bienen und anderen Insekten, wie auch in anderen Bezirken in Niedersachsen werden durch die hiesige Organisation demnächst bienenfreundliche Gehölze angepflanzt. Erst kurz nach 22 Uhr beendete Edeltraud Sindram die Versammlung.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche