Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Samstag, 17. August 2019
Login



Geschrieben von Joachim Pätzmann am 14. Juli 2019
Vereine und Verbände

Wanderung von Trautenstein um die Rappbode-Vorsperre zur Trageburg

Staumauer Vorbecken Rappbode
Staumauer Vorbecken Rappbode
Blick auf das Vorbecken Rappbode
Blick auf das Vorbecken Rappbode
Wandergruppe auf den Resten der Trageburg
Wandergruppe auf den Resten der Trageburg


Am Sonntag (14.7.19) starteten 17 Wanderfreunde vom Harzklub Barbis zu ihrer ersten Sommerwanderung. Die Strecke führte vom Wanderparkplatz Trautenstein am rechten Ufer der Rappbode Vorsperre entlang hoch zur Trageburg, die einst auf einem Felsensporn errichtet wurde. Von der mittelalterlichen Burg sind noch spärliche Mauerreste und Reste von Gräben und Wallanlagen erhalten. Sie diente früher zum Schutz eines alten Fernhandelswegs, der von Süd nach Nord über die Harzberge führte. Von der Felsklippe hat man einen großartigen Ausblick auf das Vorbecken der Rappbode und die umgebenden Harzberge.

Von dort wandert man auf dem Harzer Hexenstieg über die 24 Meter hohe und 134 Meter lange Staumauer und folgt dann dem Wanderweg immer in Ufernähe zurück nach Trautenstein.

Auf dem zirka 9 km langen Weg liegen die Stempelstellen Nr. 52 und 56 für die Harzer Wandernadel.

mt_ignore

.................................................................................................................................................

Bild der Woche