Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Sonntag, 20. Oktober 2019
Login



Geschrieben von Peter Bischof am 13. September 2019
Vereine und Verbände

Thema König Heinrich der Vogeler

Vortrag und Fahrt nach Quedlinburg

Stiftskirche St. Servatii Quedlinburg (Foto: rikkerst / pixabay)
Stiftskirche St. Servatii Quedlinburg (Foto: rikkerst / pixabay)

Otto Zander aus Pöhlde schrieb in seinem Buch „Sagen und Erzählungen aus dem Südwestharz“ im Jahr 1981: „Nun übte der junge Fürst, wenn er in seiner Pfalz Polithi weilte, mit Leidenschaft das Vogelstellen. Dabei fing er auch in den Maitagen des Jahres 919 die deutsche Königskrone.“ Viele Orte am Harzrand reklamieren neben Pöhlde für sich, dass in ihrem Ort Heinrich die deutsch Königskrone angetragen wurde. So feiert Quedlinburg in diesem Jahr den 1100. Jahrestag mit einer Ausstellung zu Heinrich I..

Auf Einladung des Fördervereins Schloss Herzberg und der SPD Herzberg wird Prof. Dr. Stephan Freund von der Universität Magdeburg in einem Vortrag im Rittersaal des Schlosses Herzberg am 2. Oktober 2019  um 19:30 Uhr diese Frage vielleicht aufklären können. Für den Vortrag wird kein Eintritt erhoben. Prof. Dr. Freund gehört der Fakultät für Humanwissenschaften an, ist Sprecher des Bereichs für Geschichte und ein hervorragender Kenner der Geschichte um Heinrich I.. Er hat die Ausstellung zu dem großen deutschen König in Quedlinburg wesentlich mitgestaltet.

So ist der Vortrag von Prof. Dr. Freund auch als Einstieg in eine Fahrt des Fördervereins und der SPD nach Quedlinburg am Samstag, den 5. Oktober 2019 zu sehen, Start ist um 8 Uhr am Busbahnhof Herzberg. Hier stehen eine Führung durch die Stiftskirche sowie der Besuch der Ausstellung von Heinrich I. auf dem Programm. Nach der Führung und dem Ausstellungsbesuchs ist eine Mittagspause im Braugasthaus „Lüdde“ geplant. Am Nachmittag können die Teilnehmer Quedlinburg auf eigene Faust erkunden, bevor die Rückfahrt gegen 17 Uhr angetreten wird.
Anmeldungen zur Fahrt nehmen Klaus Posselt unter Telefon 0171-4865805 und  Manfred Kirchner unter Telefon ‪05521 ‬-3730 bis zum 2. Oktober entgegen.


mt_ignore

.................................................................................................................................................

Bild der Woche