Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Sonntag, 20. Oktober 2019
Login



Geschrieben von Ulrich Helmboldt (SoVD Bad Lauterberg) am 21. September 2019
Vereine und Verbände

Beeindruckende Zeitreise

SoVD-Männergruppe auf Tour nach Nordhausen

b_590_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p18_f11015_SoVD_Mnner_NDH_2019-09.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p18_f11015_SoVD_Mnner_NDH_2019-09_a.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p18_f11015_SoVD_Mnner_NDH_2019-09_b.jpg

Mit 25 Teilnehmern ist die Bad Lauterberger SoVD-Männergruppe am Donnerstag (19.09.2019) in Fahrgemeinschaften nach Nordhausen gefahren. Um 10 Uhr startete dort die Fahrt mit einer historischen Straßenbahn an der Haltstelle Grimmelallee/Badehaus. Die Stadt- und Gästeführerin gab auf der Straßenbahnfahrt durch Nordhausen einige Daten zur Geschichte vor und nach der Wende 1989.

Nach der gut einstündigen Tour erreichte die Gruppe mit wenigen Schritten das zweite Tagesziel, die „Echter Nordhäuser Traditionsbrennerei“. Hier gab es für die Teilnehmer einen kleinen Imbiss und das passende Getränk. In der Brennerei erhielten die Anwesenden einen Einblick in die Kornherstellung. Man wanderte durch die historischen Räume und erfuhr, wie aus Roggen „Echter Nordhäuser Korn“ wird.

In den liebevoll gestalteten historischen Produktionsräumen erhielt die SoVD-Gruppe durch Herrn Trautwein mit seinen Ausführungen einen Einblick in die Kornbrandproduktion des beginnenden 20. Jahrhunderts. Im Mühlenraum erlebte die Männergruppe, wie eine historische Mühle Roggen für die Maische schrotet. Im Brennraum, in dem auch heute noch destilliert wird, konnten die Teilnehmer nachempfinden, wie Alkohol aus Maische gewonnen wird. Die Gruppe erlebte eine beeindruckende Zeitreise in die über 510-jährige Geschichte des Nordhäuser Korns, sie hatte die einmalige Gelegenheit, „ein großes Kapitel deutscher Kulturgeschichte und deutscher Brenntradition unmittelbar zu erleben, zu fühlen, zu riechen und natürlich zu probieren“, sagt der Bad Lauterberger SoVD-Vorsitzende Ulrich Helmboldt. Am Ende des Rundgangs  gab es einige Kornbrände und Liköre zur Verkostung und dazu die passenden, flotten Trinksprüche.

Zum Abschluss dieses schönen, von Falk Schreiber organisierten Programms fand sich die SoVD-Männergruppe im heimischen Gasthaus „Goldene Aue“ wieder ein.

Fotos: Wolfgang Keck (2) und Siegbert Mehlig.


mt_ignore

.................................................................................................................................................

Bild der Woche