Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Sonntag, 08. Dezember 2019
Login



Geschrieben von Sascha Dreymann, Schalmeienzug Osterhagen am 30. November 2019
Vereine und Verbände

Schalmeienzug Osterhagen qualifiziert sich mit Goldmedaille für Deutsche Meisterschaft

Das beste Geschenk zum 55-jährigen Jubiläum hat sich der Schalmeienzug selbst gemacht: den Landesmeistertitel

b_590_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p18_f11421_IMG_7977.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p18_f11421_IMG_7999.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p18_f11421_IMG_8006.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p18_f11421_IMG_8011.jpg

Die Musiker des Schalmeienzuges Osterhagen haben in ihrem 55ten Jubiläumsjahr das zuvor Undenkbare denkbar gemacht und sich den Titel Landesmeister 2019 in der Klasse Schalmeien erspielt. Neben dem Titel Landesmeister erhielt man zugleich das Wertungsprädikat „Gold“; dieses ist gleichzeitig die Fahrkarte zu den Deutschen Meisterschaften, die im Mai 2020 in Mannheim stattfindet.

Dass die Spielsaison 2019 für die noch junge Vorsitzende Katja Melzer mit ihren Spielleuten wieder ein ereignisreiches und durch das 55jährige Jubiläum aufregendes Jahr werden sollte, darüber war sich Melzer mit ihrem Vorstand schon Anfang der Saison im Klaren.
Dass aber zum Ende dieser erfolgreichen Saison noch ein Höhepunkt wartete, daran hätten nicht einmal unsere „alten Hasen“ gedacht.

Zunächst herrschte Skepsis

Bereits vor zwei Jahren hatte die Jugendsprecherin Anne Dreymann mit zahlreichen Jugendlichen an einem Workshop des Musikverbandes teilgenommen. Die Jugendlichen kamen motiviert und gut ausgebildet zurück und jeder im Vorstand merkte, dass dieser Workshop noch nicht alles gewesen sein konnte. Über die Anfrage an den Vorstand, man könne sich vorstellen, an einer Meisterschaft teilzunehmen, waren erst einmal alle überrascht und gleichwohl erfreut. Dass so ein Vorschlag von unseren jüngeren Musikern an den Vorstand getragen wurde, zollt von einer hervorragenden Jugendarbeit und Motivation zugleich.
Da die letzte Teilnahme an einem Wettstreit schon sehr lange zurücklag und man sich dort nicht unter den Top Musikzügen messen konnte, waren alle sehr skeptisch und lehnten den Vorschlag ab. Natürlich musste auch die kurzfristige Vorbereitungsphase bis zum Termin der Meisterschaft berücksichtigt werden.
Erinnerungen kamen auf, zu damaligen Zeiten waren Schalmeienzüge auch für die Wertungsrichter Neuland und man wusste diese nicht einzustufen bzw. gab es keine Schalmeien-Klasse, so Ottmar Lüer, der ehemaliger Vorsitzende. Durch eine sehr gute Kontakt- und Kameradschaftspflege zu den Fanfahrenzug Lindau/Harz, die auch den Präsidenten des Musikverbandes Niedersachsen e.V. in Ihren Reihen haben und schon zahlreiche Meisterschaften gewonnen haben, ist es Anne Dreymann mit Ausdauer und positiven Argumenten gelungen, den Vorstand und letztendlich die Spielerinnen und Spieler zu überzeugen, nach zwei Jahren nun endlich an einer Meisterschaft teilzunehmen.

Zum ersten Mal an einer Landesmeisterschaft teilgenommen - und gleich Gold geholt

Und das war ein sehr hartes Stück Arbeit, das sich ausgezahlt hat, sagt Anne. Am Morgen der Meisterschaft beim Einspielen im „Café Amadeus“ war doch bei dem ein oder anderen die Anspannung zu spüren. Hände fingen an zu zittern und alle waren angespannt wie noch bei keinem Auftritt zuvor. Nach den zwei Wertungsstücken kamen Zuschauer nach draußen und waren von unserem Auftritt überzeugt, was aber zu diesem Zeitpunkt noch nichts heißen sollte. Die Anspannung hielt den ganzen Tag bis zur Siegerehrung an.
Um Punkt 17 Uhr übernahm Wolfgang Kühne wieder das Mikrofon, der schon den ganzen Tag über als Präsident des Musikverbandes die Meisterschaft moderierte. Nach den zahlreichen Goldmedaillen holte Kühne erst einmal tief Luft, als er es so formulierte: Das
erste Mal dabei: die Kameraden aus der Nachbarschaft, Schalmeien Osterhagen. Da kommen die und gucken sich so eine Meisterschaft mal an und spielen eine 1,3, somit Gold und sind Landesmeister. Mit einem Riesenapplaus konnte der Tambourmajor Anne Dreymann die Glückwünsche und Urkunde entgegennehmen.

Meisterfeier für die Landesmeister

Freudentränen liefen vor allem bei der Vorsitzenden und natürlich bei allen anderen die es nicht glauben konnten. Vor Freude wurde getanzt, gejubelt und sich in die Arme genommen. Es ist ein sehr tolles Gefühl, so eine Spielerin. Nach dem nun alle den Erfolg haben verdauen können, wird am Freitag die Leistung mit einer „Meisterfeier“ im Vereinsheim gebührend gefeiert. Jeder hat seine Gefühle und das Erlebte auf seine Art und Weise erzählt und wiedergegeben. Alle sind sich einig: das größte Geschenk im Jubiläumsjahr haben wir uns selber erspielt und werden dieses auch würdig im Land bei unseren Auftritten vertreten.

Das Jahr neigt sich nun so langsam dem Ende, der Landesmeister Schalmeienzug Osterhagen wünscht allen Vereinsmitgliedern,-Familien und Freunde eine besinnliche Vorweihnachtszeit ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins hoffentlich gesunde neue Jahr 2020. Gut Spiel!

Bericht: Sascha Dreymann, Fotos: ski

Unser Bericht über die Landesmeisterschaften der Spielmanns- und Musikzüge


mt_ignore

.................................................................................................................................................

Bild der Woche