Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Donnerstag, 25. Februar 2021
Login



Geschrieben von Karl-Heinz Wolter am 03. November 2020
Vereine und Verbände

Saisonende beim Tennisclub Barbis

Eine etwas andere Doppelmeisterschaft der Herren

Das Teilnehmerfeld mit dem Sieger H-J Schröter (4. von rechts)
Das Teilnehmerfeld mit dem Sieger H-J Schröter (4. von rechts)

Gegen Ende der Saison hat der TC Barbis in diesem Jahr eine vom Austragungsmodus her etwas andere Doppelmeisterschaft der Herren durchgeführt. Der veränderte Spielmodus wurde aufgrund der Urlaubssaison und dem damit verbundenen kleinen Teilnehmerfeld gewählt. Gespielt wurde im „Auslosungsverfahren“; jeder Teilnehmer bekam für jedes Spiel einen neuen Partner zugelost – dann wurde 30 Minuten um jedes Aufschlagspiel gekämpft. Dabei waren alle Spiele bedeutsam, da jeder Spieler seine eigenen Punkte behielt und diese am Ende des Tages zusammengezählt wurden, um den Sieger ausfindig zu machen.
 
Bei bestem spätsommerlichen Wetter trafen sich auf der Anlage in der Sportplatzstraße ein dutzend Spieler. Nach der ersten Stärkung aus der Kaffeemaschine ging es zum Kräftemessen auf die „rote Asche“. Bis in den Nachmittag wurde – der eine mehr, der andere weniger - verbissen um die Punkte gekämpft. Am Ende konnte sich Hans-Joachim Schröter vor allen anderen Teilnehmern durchsetzen und gewann damit die etwas andere Doppelmeisterschaft.
 
Inzwischen sind die Freiplätze auf der Vereinsanlage durch die Mitglieder für die Winterpause entsprechend hergerichtet worden. Einen gemeinsamen Jahresabschluss wird es aufgrund der aktuellen Situation in diesem Jahr nicht geben.
 
Der Vorstand des TCB bedankt sich bei allen Teilnehmern und schaut dem kommenden Jahr gespannt entgegen.


.................................................................................................................................................

Stellenmarkt

Bild der Woche