Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Donnerstag, 25. Februar 2021
Login



Geschrieben von Klaus Wiedemann, Harzklub Bad Lauterberg am 04. Dezember 2020
Vereine und Verbände

Neue Sitzgruppe an der Holzapfel-Köthe

Der Nikolaus ist nicht der Einzige, der sich hier eine Pause gönnen kann

b_590_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p18_f13442_holzapfel1.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p18_f13442_holzapfel2.jpg
Klaus und Björn Wiedemann warten auf den Nikolaus
Klaus und Björn Wiedemann warten auf den Nikolaus

Rechtzeitig, vor dem 06.12.2020, hat der Harzklub Bad Lauterberg an der Holzapfel-Köthe (Sieberpass) eine neue Sitzgruppe aufgestellt. Der Nikolaus wird darüber sehr erfreut sein, denn somit ist gewährleistet, dass er bei seinem Streifzug durch die Harzer Wälder noch einmal ausruhen kann, bevor er mit seinen Gaben den Kindern unserer Stadt Freude und ein Lächeln überbringt.

Die Bohlen für die Outdoor-Sitzmöbel wurden von Nds. Landesforsten gespendet. Das Material für die Schutzlasuren hat die Fa. Malermeister Eckstein übernommen. Steine und Splitt zum Ausrichten hat der Verein von Maurermeister Kruse bekommen. Die Schrauben und Bohrer hat die Fa. Schwickert dem Verein gesponsert.

Zuerst mussten die Bohlen beim Forstamt Kupferhütte abgeholt werden. Danach hat der Stellvertreter des Wegewartes, Björn Wiedemann, das Material zugeschnitten, gehobelt, geschliffen und verschraubt. Im nächsten Arbeitsschritt wurden die Schutzanstriche in der Halle von Malermeister Eckstein durch den 1. Vorsitzenden Klaus Wiedemann aufgebracht. Nach der Trocknung erfolgte das Aufstellen an dem von den Wanderern stark frequentierten Zielort.

Der Harzklub Bad Lauterberg bedankt sich recht herzlich bei allen Unterstützern und wird bei seiner nächsten Aufgabe die Wegweiser am Wiesenbek und Gödeckenplatz reparieren, bzw. neu errichten. Danach sollen, sofern die Wetterlage es zulässt, weitere Bänke an den Wanderwegen ausgetauscht werden.


.................................................................................................................................................

Stellenmarkt

Bild der Woche