.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Montag, 28. November 2022
Login



Geschrieben von Gordy am 01. September 2014
Vereine und Verbände

17. Radmarathon und 32. Rad-Touren-Fahrt (RTF) in Bad Lauterberg

Wetter zwar besser als prognostiziert - trotzdem schwache Beteiligung

v. l.: Heinrich Zoubek, Inge Holzigel und Bürgermeister Dr.Thomas Gans beim Start
v. l.: Heinrich Zoubek, Inge Holzigel und Bürgermeister Dr.Thomas Gans beim Start
Und ab geht's
Und ab geht's
Ein kräftides Kesselgulasch erwartete die Marathonfahrer in Drei-Annen-Hohne
Ein kräftides Kesselgulasch erwartete die Marathonfahrer in Drei-Annen-Hohne
Frisch gestärkt ging's weiter
Frisch gestärkt ging's weiter


Allen Befürchtungen zum Trotz waren die Wetterverhältnisse doch noch sehr moderat, als der Radsportverein Wanderlust am vergangenen Sonntag (31.8.14) seinen 17. Radmarathon und die 32. Rad-Touren-Fahrt (RTF) in Bad Lauterberg veranstaltete. RTF-Fachwart Heinrich Zoubek, selbst jahrelang erfolgreicher RTF-Fahrer, konnte, wohl auf der schlechten Wetterprognosen, in diesem Jahr nur 101 Gesamtteilnehmer vermelden. Start und Ziel war wieder der Lidl-Parkplatz in der Bahnhofstraße. Die Turnhalle in der Bahnhofstraße stand für die Verpflegung der Radsportler zur Verfügung. Hier hielt man für die früh angereisten Teilnehmer auch ein Frühstück bereit. Bürgermeister Dr. Thomas Gans war wieder um acht Uhr vor Ort, um den Teilnehmern die Grüße von Rat und Verwaltung zu überbringen. Er wünschte allen ein erfolgreiches Radsporterlebnis, bevor der Start für das Feld freigegeben wurde. Es waren am Marathon, der über eine Distanz von 206 km ging, 27 Lizenz- und Hobbyfahrer beteiligt. Die anspruchsvolle Strecke führte durch den Ostharz über Walkenried, Woffleben, Ellrich, Unter-Zorge, Hohegeiß, Benneckenstein, vorbei an der Rappbode-Talsperre, über Drei-Annen-Hohne, wo bei „Kukki’s“ auf die Radsportler eine warme Mahlzeit und ein Getränk wartete. Auch ein paar Energieriegel gab es wieder mit auf den weiteren Weg.
Weiter ging es über Braunlage, Sonnenberg, St. Andreasberg, Herzberg, Wulften und Rhumspringe zurück zum Ausgangspunkt in Bad Lauterberg. Auf der gesamten Streckenführung befanden sich, natürlich auch für die Tourenfahrer, in regelmäßigen Abständen Durchfahrtskontrollpunkte, die kleine Stärkungen und Erfrischungen für die Radfahrer bereit hielten.
Am Rad-Touren-Fahren, bei dem vier Strecken, 41 km, 76 km, 115 km und 152 km angeboten wurden, nahmen 74 Fahrerinnen und Fahrer teil. Die Fahrer, die sich die 152 km lange Strecke ausgesucht hatten, streiften den Ostharz und fuhren über Woffleben, den Nullpunkt, Braunlage, Herzberg, Wulften, Rhumspringe zurück nach Bad Lauterberg.
Streckenführung, wie auch die Organisation dieser RTF-Veranstaltung wurde von allen Teilnehmern wieder sehr positiv bewertet. In diesem Jahr nutzten einige Fahrer auch die Möglichkeit, im Rahmen des Bürgerfestes auf der neuen Umgehungsstraße zu fahren. Die positive Resonanz bei den Radsportlern, trotz der diesjährigen wetterbedingt schwachen Teilnahme, sei für die Helferinnen und Helfer des RV Wanderlust erneut Ansporn, auch in den nächsten Jahren weiterhin eine RTF in Bad Lauterberg auszurichten, so die Vorsitzende Inge Holzigel.
.................................................................................................................................................

Bild der Woche