.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Montag, 28. November 2022
Login



Geschrieben von Klaus-Dieter Jahn (TC Bad Lauterberg) am 14. September 2014
Vereine und Verbände

Das etwas andere Tennisturnier

4. VGH-Cup des TC Bad Lauterberg – Werner Koch schnappt sich den Pokal

Das macht es nicht leichter: In der einen Hand der Tennisschläger, in der anderen ein Regenschirm.
Das macht es nicht leichter: In der einen Hand der Tennisschläger, in der anderen ein Regenschirm.
Die Teilnehmer des 4. VGH-Cups, in der Mitte Sponsor und Leiter Roland Stahl.
Die Teilnehmer des 4. VGH-Cups, in der Mitte Sponsor und Leiter Roland Stahl.
Auch Roland Stahl trifft beim Golfball.
Auch Roland Stahl trifft beim Golfball.
Zählte ebenfalls fürs Punktekonto: Zielwerfen auf Dosen.
Zählte ebenfalls fürs Punktekonto: Zielwerfen auf Dosen.
Am Ende der „Fröhlichste“: 1. Platz für Werner Koch (rechts, mit Roland Stahl).
Am Ende der „Fröhlichste“: 1. Platz für Werner Koch (rechts, mit Roland Stahl).

„Mein Wunsch ist heute: Möge der Fröhlichste gewinnen“, so die Eröffnungsworte von Roland Stahl beim 4. VGH-Cup, den der TC Bad Lauterberg am Samstag (13.09.2014) auf der Anlage im Kurpark ausgerichtet hat. Gemeint war damit allerdings nicht der 1. Vorsitzende des Clubs Gero Fröhlich, vielmehr ermunterte Roland Stahl die Teilnehmer, locker und entspannt mit dem eigenen „Siegeswillen“ umzugehen.

Der Spielleiter Dieter Gattermann hatte vier Runden à 25 Minuten Tennisdoppel gelost und für die Seniorinnen und Senioren wurde die Aufgabe durch das Tragen von Requisiten wie Regenschirm und Rucksack erschwert. Erstaunlich, wie die Koordination der Aktiven durcheinander geriet, wenn Tennisball und Regenschirm gleichzeitig beherrscht werden sollten.

Dazu beeinflussten dann vier weitere Geschicklichkeitsspiele das Punktekonto der Teilnehmer. Dosenwerfen, Golfball durch ein Hufeisen, Tennisball als Boule-Kugel und Pfeilwerfen auf eine Zielscheibe brachten die Siegerliste ins Rotieren. Genau das war der Sinn dieser Veranstaltung nach einem langen Kampf um Spiel, Satz und Sieg der Sommersaison 2014.

Nach vier Stunden Bewegung und Spaß gab es zufriedene Gesichter bei allen Teilnehmern. Dennoch hatte einer noch mehr Grund zur Freude: Werner Koch gewann den Pokal 2014 vor Gisela Breitenstein, Roland Stahl und Brigitte Sablotny. Klar, dass der Gastgeber und Sponsor Roland Stahl alle Beteiligten zu einer Siegesfeier einlud, die von Clubwirtin Iso Voges und Team bestens vorbereitet und durchgeführt wurde.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche