.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Donnerstag, 07. Juli 2022
Login



Geschrieben von Brigitte Helmboldt (SoVD Bad Lauterberg) am 15. Oktober 2014
Vereine und Verbände

Überraschungen auf der Sonneninsel

SoVD Bad Lauterberg war auf großer Fahrt nach Fehmarn

Die Reisegruppe auf Fehmarn.
Die Reisegruppe auf Fehmarn.

Der SoVD-Ortsverband Bad Lauterberg hat vom 6. bis 10. Oktober 2014 eine große Fahrt zur Sonneninsel Fehmarn unternommen.

Montagmorgen ging es bei Sonnenschein mit Busfahrer Norbert in Richtung Norden. In Lübeck gab es eine Pause mit zweieinhalb Stunden Aufenthalt im Zentrum. Am Abend erreichte die Reisegesellschaft ihr Hotel auf der Landzunge am Südstrand von Fehmarn. Die Überraschung war hier gelungen, denn jeder Teilnehmer bekam eine Ferienwohnung von mehr als 30 Quadratmeter mit Balkon und Seeblick.

Der Dienstag wurde regnerisch und stürmisch. Der Tag startete mit einer großen Inselrundfahrt. Reiseleiterin Rauert erzählte und erklärte in netter, lockerer Form allerhand über die Insel mit ihren 11.000 Einwohnern. Es ging nach Puttgarden, wo ein kurzer Ausstieg die Gruppe das Geschehen im Hafen beobachten ließ, so auch das Einfahren eines ICE Richtung Oslo. Danach ging es weiter zur Hafenstadt Orth. Am Nachmittag besuchte die Gruppe die kleine schöne Inselhauptstadt Burg.

Der Mittwoch begann mit einen schönen Sonnenaufgang und einem Strandspaziergang. In Burgstaken besichtigten die Reisenden den Hafen und schauten auf der Rückseite von drei Silotürmen einer elfjährigen Schülerin zu, wie sie die 40 Meter hohe Kletterwand bezwang. Am Nachmittag hieß es „Leinen Los“: Auf der Fähre der Vogelfluglinie zwischen Puttgarden und Rødbyhavn war für die SoVD-ler an den Fenstern im Bug bereits eine Kaffeetafel liebevoll eingedeckt worden. Am Abend gab es dann im Hotel ein gemütliches Beisammensein mit Liedern, Sketchen und musikalische Unterstützung durch Siegfried Weisemann auf seiner Quetsche.

Am Donnerstag ging es mit Reiseleiterin Graap nach Kiel. Nach vielen Erläuterungen und spannenden Informationen über die Stadt entdeckten die Reisenden die Innenstadt. Die Weiterfahrt ging über Laboe am Ehrenmahl für Marinesoldaten vorbei und an einem schicken Gutsgebäude mit tollen Grünanlagen – dem Gut Panker bei Lütgenburg.

Freitag war dann schon der Rückreisetag. In Hamburg machte die Reisegruppe aber noch einen Zwischenstopp für eine Hafenrundfahrt und zum Essen. Während der Fahrt bedankte sich Siegfried Weisemann im Namen aller Mitreisenden bei Brigitte Helmboldt, die diese Reise organisiert hatte. Brigitte Helmboldt ihrerseits freute sich, dass alle wieder gut zu Hause angekommen sind und nun viel zu erzählen wissen.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche