.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Donnerstag, 07. Juli 2022
Login



Geschrieben von Reinhold Wensel (Hegeringleiter) am 22. Oktober 2014
Vereine und Verbände

Erfolgreicher Prüfungstag

Stöberhundprüfung der Jägerschaft Osterode nach den Brauchbarkeitsrichtlinien der Landesjägerschaft Niedersachsen

Die Prüfer und die Prüflinge.
Die Prüfer und die Prüflinge.

Erstmals nach längerer Zeit hat am Samstag (18.10.2014) wieder eine Stöberhundprüfung in der Jägerschaft des Landkreises Osterode stattgefunden.

Bei bestem Wetter konnte der Hundeobmann der Jägerschaft Nico Töpperwien die drei zur Prüfung erschienen Hundegespanne, die Richter und den Revierleiter der Revierförsterei Königshof des Niedersächsischen Forstamtes Riefensbeek begrüßen. Nachdem den Prüflingen der Prüfungsablauf vorgestellt war und die Richter die erforderlichen Überprüfungen gemäß den Prüfungsrichtlinien durchgeführt hatten, mussten die Gespanne zunächst die Gehorsamsfächer (Allgemeiner Gehorsam, Verhalten auf dem Stand, Leinenführigkeit und Schussfestigkeit) absolvieren.

In diesem ersten Prüfungsteil konnten die Richter allen drei Hunden mit Ihren Führern einen sehr guten Leistungsstand bescheinigen.

Für den zweiten Prüfungsteil – Stöberarbeit – hatte Revierleiter Lutz Nielen eine kleine Drückjagd mit seinen Königshofer Jägern organisiert. Dank der vorbildlichen Prüfungsvor-bereitung durch Lutz Nielen und Nico Töpperwien und dem notwendigen Glück konnten alle drei Hunde, die vom Stand geschnallt wurden, Wild auf die Läufe bringen. Die Richter konnten die Arbeit der Hunde beobachten und beurteilen.

Da alle Hunde in den ersten beiden Prüfungsteilen gute Prüfungsleistungen gezeigt hatten, musste zum Schluss nur noch die Anschneideprüfung durchgeführt werden. An dem bei der Jagd erlegten Rotwildkalb mussten die Hunde diesen Prüfungsteil absolvieren. Am Ende der Prüfung konnte die Prüfungskommission allen drei Hunden die Brauchbarkeit als Stöberhund bescheinigen.

Hundeobmann der Jägerschaft Nico Töpperwien überreichte den Hundeführern die Brauchbarkeitszeugnisse und dankte seinen Richterkollegen, aber insbesondere Lutz Nielen für seine ganz ausgezeichnete Prüfungsvorbereitung und die Zurverfügungstellung seiner Revierförsterei für diese Stöberhundprüfung.

Am Ende der Prüfung stärkten sich die Teilnehmer mit einer leckeren Suppe und freuten sich über diesen erfolgreichen Prüfungstag.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche