Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Sonntag, 26. Mai 2019
Login



Geschrieben von Matthias Müller (Blasorchester Herzberg) am 16. Mai 2016
Vereine und Verbände

Südharzer sind „Deutscher Meister“

Blasorchester Herzberg mit sensationellem Erfolg bei der „German Championship of Music“

Deutscher Meister 2016 in der Konzertklasse: Das Blasorchester Herzberg. (Fotos: Andreas Kindermann)
Deutscher Meister 2016 in der Konzertklasse: Das Blasorchester Herzberg. (Fotos: Andreas Kindermann)
Die niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt übergibt die Urkunde an Dirigent Matthias Müller.
Die niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt übergibt die Urkunde an Dirigent Matthias Müller.

Am Pfingstsonntag (15.05.2016) hat das Blasorchester Herzberg in Lindau (Eichsfeld) einen absoluten Meilenstein für die Vereinschronik erreicht: Direkt bei der ersten Teilnahme gewann es die „German Championship of Music“ in der „Konzertklasse“. Die 80-köpfige Formation konnte unter Leitung von Dirigent Matthias Müller die Jury überzeugen und so den von der „Interessengemeinschaft Deutscher Musikverbände“ ausgerichteten Wettbewerb für sich entscheiden.

Die Juroren Robert Brenner (Stellvertretender Chef des Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr), Benedikt Brodka (Orchestermusiker des Heeresmusikkorps 300 Koblenz) und Rainer Mühlbach (erfolgreicher Musikpädagoge, Autor von Instrumentalschulen und Wertungsrichter auf Bundes- und Landesebene) lobten besonders die hervorragende Einstudierung des Wettbewerbsprogramms. Dieses bestand aus Werken der sogenannten „sinfonischen Blasmusik“ und enthielt Kompositionen von Stephen Bulla, Rob Goorhuis und Philip Sparke. Für die Darbietung erhielt das Blasorchester Herzberg das Wertungsprädikat „Gold“ und konnte sich durch die hervorragende Punktzahl vor die vom Musikkorps „Schwarz-Rot“ Köln angeführte Konkurrenz setzen und sich so den Titel „Deutscher Meister 2016“ sichern.

 

Kultusministerin Heiligenstadt: Klasse Leistungen auf sehr hohem Niveau

Bereits im vergangenen Jahr hatten die Südharzer mit dem Landesmeistertitel die nötige Qualifikation zu den „Deutschen Meisterschaften“ geschafft. Diese gingen nun am Pfingstwochenende in südniedersächsischen Lindau über die Bühne, perfekt organisiert vom dortigen Fanfarenzug. 700 Musikerinnen und Musiker aus ganz Deutschland kamen zusammen, um sich in verschiedenen Kategorien im musikalischen Wettstreit zu messen. Über 4.000 Besucher sorgten für die entsprechende Gänsehautatmosphäre während der Wertungsvorträge und beim Rahmenprogramm.

„Die Gruppen haben eine klasse Leistung gezeigt und spielten auf sehr hohem Niveau“, betonte Niedersachsens Kultusministerin und Schirmherrin des Wettbewerbs Frauke Heiligenstadt. Sie bezeichnete die Veranstaltung als Aushängeschild für die Region.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche