Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Mittwoch, 30. September 2020
Login



Geschrieben von Gordy am 31. März 2013
Vereine und Verbände

HARZER FOLKLORE

Saisonauftakt für das Folklore-Sommerprogramm des Harzklubs.

Das "Große Ensemble"
Das "Große Ensemble"
Wenn die Glocken hell erklingen...
Wenn die Glocken hell erklingen...
Handwerkstraditionen
Handwerkstraditionen
Die Harzer Art, den Takt zu schlagen
Die Harzer Art, den Takt zu schlagen
Horst Jäde mit den "Lucky Singers"
Horst Jäde mit den "Lucky Singers"


Der Folklorenachmittag des Harzklubzweigvereins Bad Lauterberg am Ostersamstag im Kurhaus war der Auftakt für die diesjährige Sommersaison. Das sogenannte „große Ensemble“ von der Schrammelnkapelle bis hin zu den Jodlern, Holzhauern, Bergleuten und Peitschenknallern nahm das Publikum mit auf eine musikalische Reise durch den Harz. In seiner kleinen Begrüßungsansprache wies der Harzklubvorsitzende Heinz Gerd Trüter u. a. auch auf die personellen Veränderungen im Vereinsvorstand hin, die seit der kürzlich stattgefundenen Jahreshauptversammlung aktuell sind. Wünschenswert wäre vor es allem, so Trüter, wenn sich wieder mehr Kinder und Jugendliche finden würden, denen es auch Freude mache, hier im Verein aktiv zu sein. Es sei doch nun wirklich nicht „uncool“ erhaltenswerte Traditionen zu pflegen. Irgendwer soll doch unsere Geschichte auch einmal an unsere Nachkommen weitergeben können. Wer käme dafür wohl besser in Frage, als die, die selbst dabei gewesen waren?
Die Moderation der vielseitigen Darbietungen übernahm wieder Erika Engelke in sehr charmanter Art und Weise. Es erklangen viele traditionsreiche Lieder, beeindruckendes Zitherspiel im Duett und in der Gruppe, ein wirklich sehens- und hörenswertes „Peitschenkonzert“ sowie „Holzhackerbuben“, die bewiesen, wie toll man mit Säge und Axt musizieren kann. Viel Applaus erntete auch wieder Laura Saatze mit ihrem Glockenspiel und nicht minder applaudierte man dem „Harzer Jodlerkönig“ Burkhard Welz für seine Darbietung. Zur ganz besonderen Ehre für die Harzer Bergleute erklang das Lied „Glück auf, der Steiger kommt“, zu dem sich alle im Saal erhoben hatten.
Unter der Leitung von Harzklubmusiker Horst Jäde probierte man an diesem Nachmittag einmal etwas ganz Neues. Mit seinen „Lucky Singers“, allesamt Hobbysänger, hatte Jäde drei Oldie-Hits (Rivers of Babylon, Country Roads und Heimweh von Fredy Quinn) live zur Gitarrenbegleitung einstudiert. Alles klappte wunderbar und die Gäste waren durchweg begeistert. Gemeinsam mit der Folkloregruppe und den „Lucky Singers“ erlebten die Zuhörer zum Abschluss noch den Harzer Gassenhauer „Köhlerliesel“.
.................................................................................................................................................

Stellenmarkt

Bild der Woche