Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Mittwoch, 26. Juni 2019
Login



Geschrieben von Karl-Heinz Wolter am 10. Januar 2019
Vereine und Verbände

Konzert mit Grundschulchor war Höhepunkt

Aus der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins Barbis

ie Geehrten mit dem Vors.: F. Deppe, R. Friedrich, K. Baumann, F. Lühry (von li.)
ie Geehrten mit dem Vors.: F. Deppe, R. Friedrich, K. Baumann, F. Lühry (von li.)
Der Vorstand von rechts: M.Kindereit, R. Friedrich, H. Luthin, R. Ziegenbein
Der Vorstand von rechts: M.Kindereit, R. Friedrich, H. Luthin, R. Ziegenbein
Beim gemeinsamen Konzert mit dem Grundschulchor
Beim gemeinsamen Konzert mit dem Grundschulchor

Den Reigen der Jahreshauptversammlungen in Barbis eröffnete der Männergesangverein von 1859 e.V. am Freitag, d. 04.01.2019, in der Gaststätte Olympia. Der Vorsitzende Rainer Friedrich zeigte sich erfreut über die gute Beteiligung an der Versammlung, zu der er 25 Sangesbrüder begrüßen konnte.

Die Tagesordnung wurde durch die Verantwortlichen zügig abgearbeitet, insgesamt hat der Verein noch 54 Mitglieder. Trotz sinkender Mitgliederzahlen (4 Todesfälle waren zu beklagen bei einem Neueintritt) konnte der Kassierer Manfred Kindereit von einer zufriedenstellenden Kassenlage berichten. Nach der Bekanntgabe des Protokolls der letzten Versammlung durch Rüdiger Ziegenbein und der Genehmigung dessen ließ der Vorsitzende das abgelaufene Jahr noch einmal Revue passieren und beschrieb dieses als abwechslungsreich. Der Höhepunkt des Vereinslebens neben anderen Auftritten war das Chorkonzert mit dem Schulchor der Grundschule Bad Lauterberg am 28.10.2018 in der St. Petri-Kirche. Dieses stellte sich als besondere Herausforderung dar, da nur wenige Tage vor dem Konzert der Chorleiter kranheitsbedingt ausfiel. Kurzfristig konnte der Leiter des hiesigen Kirchenchores, Ulrich Feldmann, als Vertretung gewonnen werden und nach nur 2 Proben konnte das Konzert in gewohnter Qualität durchgeführt werden. Herrn Feldmann galt besonderer Dank.

Neben dem Gesang traf man sich auch zu Freizeitaktivitäten: So fuhr man ins Theater, grillte gemeinsam, ein Schlachtefest wurde gefeiert und eine Weihnachtsfeier durchgeführt. Es wurden 24 Übungsabende abgehalten, die im Durchschnitt von 12 Sängern besucht wurden. "Durch den Eintritt des Pastors Torsten Kahle konnte der Altersdurchnitt der Sänger gesenkt werden" so Friedrich schmunzelnd. Aber die gesamte Alterssituation bei den Sängern - nicht nur in Barbis - mache einen Betrieb auch in Zukunft nicht leichter. Der Chorleiter Richard Koscielny steht jetzt wieder zur Verfügung, Friedrich wies auf das nächste Treffen am 11.01.2019, 19.00 Uhr, in der Winterkirche hin, an dem möglichst alle Aktiven erscheinen sollten. Diskutiert wurde über das Thema Mitgliederentwicklung und Bestand des Vereins.

Bei den Wahlen gab es folgende Ergebnisse: Stellv. Vorsitzender bleibt Horst Luthin; Schriftführer Rüdiger Ziegenbein; Notenwart Raimund Berger; Vergnügungsausschuss Hartmut Mund. Neuer Kassenprüfer wurde Gernot Oehne. Für 25-jährige Mitgliedschaft bei den Sangesbrüdern konnten Klaus Baumann, Friedrich Deppe und Friedel Lühry geehrt werden und erhielten neben dem Applaus jeweils Urkunden für ihre Treue. Der Verein ehrt auch jährlich die Mitglieder, die am häufigsten die Übungsabende besucht haben. Das war im Jahr 2018 an "Platz 1" der Sangesbruder Klaus Baumann, der an allen 24 Übungsabenden zugegen war, gefolgt von Hartmut Mundt und Rainer Friedrich. Alle drei erhielten ein Geschenk. Zum Ende beschloss die Versammlung, auch in diesem Jahr wieder gemeinsam ein Schlachtefest zu organisieren. Ein gemeinsames Essen rundete die harmonische Versammlung ab.
 


mt_ignore

.................................................................................................................................................

Stellenmarkt

Bild der Woche