.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Montag, 25. Oktober 2021
Login



Geschrieben von Joachim Pätzmann, Harzklub Barbis am 12. September 2021

Vereine und Verbände

Trotz Corona-Einschränkungen wurde einiges geschafft

Aus der Jahreshauptversammlung des Harzklub-Zweigvereins Barbis

Jahresrückblick des 1. Vorsitzenden Wolfgang Geisler
Jahresrückblick des 1. Vorsitzenden Wolfgang Geisler
Die geehrten Mitglieder von links nach rechts Doris Klingenberg, Ilona und Kurt Morich, Siegfried Golla mit den Vorsitzenden Wolfgang Geisler und Martin Merkel
Die geehrten Mitglieder von links nach rechts Doris Klingenberg, Ilona und Kurt Morich, Siegfried Golla mit den Vorsitzenden Wolfgang Geisler und Martin Merkel
Anwesende Mitglieder des aktuellen Vorstandes
Anwesende Mitglieder des aktuellen Vorstandes

Der Vorsitzende des Harzklub Zweigvereins Barbis Wolfgang Geisler konnte auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 10.09.2021 im Gasthaus „Dreymanns Mühle“ neben vielen Mitgliedern auch den 1. Vorsitzenden Klaus Wiedemann und den 2. Vorsitzenden Volkmar Rudolph vom Harzklub Bad Lauterberg begrüßen.

Bericht des Vorsitzenden

Diesmal fiel der Jahresrückblick des 1. Vorsitzenden Wolfgang Geisler recht kurz aus. Viele Aktivitäten waren geplant und bereits organisiert, mussten aber Corona bedingt herunter gefahren oder abgesagt werden. Trotz der schwierigen Lage kümmerten sich die Wegewarte Bernd Struck und Andreas Sandau mit ihren Helfern um die zu betreuenden Einrichtungen und Wanderwege.
Im Rahmen des Erlaubten fanden auch Wanderungen statt. Trotz allem war die Zusammenarbeit mit dem Forstamt Riefensbeek, der Stadt und der Geschäftsstelle des Hauptvereins wieder gut.
Die finanzielle Unterstützung der Sparkasse Osterode  ermöglichte die  dringende Reparatur des vereinseigenen Rasentreckers.
Geplante Arbeiten an der Brücke zur Wassertretstelle mussten leider noch einmal verschoben werden. Die Gelder für die Reparatur waren schon vom Ehrenamtsfonds eingegangen.

Dieter Breme restaurierte das Schild an der „Wüstung Königshagen“ und Hennig Bense fasste es mit einem neuen Rahmen ein.
Für 2020 hatte der Harzklub die Osterkerze gespendet, diese sollte feierlich zum Ostergottesdienst in die Kirche getragen werden, doch leider fiel der Gottesdienst aus. Auch das Wartefest mit dem traditionellen Gottesdienst musste zum Bedauern vieler Besucher abgesagt werden. Pastor Kahle hatte in einem virtuellen Gottesdienst an der Warte an das Fest erinnert und die Kollekte mit dem Harzklub geteilt.
 
Für eine Gruppe des Kindergartens Spatzennest diente die Warte für mehrere Wochen als Ausweichmöglichkeit. Das Gelände mit seinen vielfältigen Möglichkeiten war bei den Kindern sehr beliebt.

Die Aktivitäten mit den Harzklubkindern liefen mit dem Bauen von Nistkästen sehr gut an. Was dem Verein in Sachen Jugendarbeit  zuversichtlich machte, wurde durch die Einschränkungen leider zunichte gemacht; danach waren keine Treffen mehr möglich.
Die Jugendarbeit soll aber erneut in Fahrt kommen, dazu benötigt der Verein Helferinnen oder Helfer.  Der Vorstand würde sich freuen, wenn er jüngere Mitglieder in seine Reihen begrüßen könnte.           

Die Planungen für den Naturschutztag 2022 laufen. Das Motto lautet, „Wasser weist Wege“.

Der Vorsitzende des Harzklub Zweigvereins Barbis Wolfgang Geisler dankte den Helfern für die geleistete Arbeit, sowie den Unterstützern des Vereins.

Bericht der Wegewartes Andreas Sandau und Bernd Struck für die Jahre 2020 und 2021

Trotz der genannten Einschränkungen und deren Auswirkungen konnten in mehr als 70 Arbeitsstunden die dringend notwendigen Arbeiten erledigt werden. Neben den alljährlichen Pflege- und Hegearbeiten rund das Gelände der Alten Warte und der Wassertretstellen im Andreasbachtal wurden Mäharbeiten um Bänke und Schilder durchgeführt. Ebenso wurden defekte Bänke ausgebessert und einige Sitzgruppen an der Alten Warte erneuert und ein von Dieter Breme erstelltes Insektenhotel aufgestellt.

Auch das Jahr 2021 stand und steht unter den Einschränkungen der Corona Pandemie. Trotzdem ist es gelungen,viele Projekte umzusetzen. So wurde an der Alten Warte im Bereich des Bienenhotels mit Unterstützung durch Patrik Bockelmann und dem KIGA Spatzennest aus Barbis eine Blumenwiese angelegt.

Auch wurden neue Sitzgruppen an der Wassertretstelle im Renneborn, an der großen Wassertretstelle, am Parkplatz Andreasbachtal und an der Schäferbuche aufgestellt. Beim Herstellen der Bänke wurde der Verein von der Firma H. Bense unterstützt. Wie aus der Presse schon bekannt, wurde  der Fernwanderweg E6 im Bereich Zoll verlegt. In den kommenden Wochen  soll  noch das Dach an der Hochstädter Hütte am ehemaligen Grenzweg Silkerode erneuert werden. Der Philosophenweg am Förstersteg ist aufgrund umsturzgefährdeter Bäume von der Stadt Bad Lauterberg bis auf weiteres gesperrt.

Bericht des Wanderwartes für die Jahre 2020 und 2021

Die Corona-Pandemie mit ihren Auflagen und Auswirkungen haben das Jahr 2020 geprägt. So konnten laut Wanderwart Volker Henkel unter Einhaltung der geltenden Corona-Regeln im vergangenen und im laufenden Jahr zwei Wanderungen (Buntenbocker Teiche – Harzer Wasserregal und zu den Ilsefällen bei Ilsenburg) durchgeführt werden. Am 31.Oktober ist eine Wanderung zum Stausee Kelbra geplant, wo bis zu 40.000 Kraniche vor ihrem Weiterflug in Richtung Süden erwartet werden.

Bericht des Naturschutzwartes

Ulf Dreymann informierte über die Auswirkungen des Klimawandels (Niederschlagsmengen, Wetterdaten, trockene Böden und Wälder sowie über die Gefahr von Waldbränden)

Bericht der Schatzmeisterin

Karin Henkel zeigte sich erfreut über 16 Neueintritte. Somit hat der Verein zurzeit 289 Mitglieder.

Bericht Platzwart

Der  Grillplatz wurde 3-mal benutzt. Leider kommt es immer wieder vor, dass Besucher vergessen, ihren Müll mitzunehmen.

Ehrungen für Vereinstreue

Geehrt wurden für:
40 Jahre: Doris Klingenberg, Ilona Morich, Ulrike Ließmann, Siegfried Golla, Ulrich Ließmann, Kurt Morich und Michael Preuß
50 Jahre: Gerhard Karsten und Karl Gries

Wahlen:
                  
                  Wanderwart:  Volker Henkel
                  Wegewart: Bernd Struck
                  Pressewart:  Joachim Pätzmann
                  Platzwarte : Hannelore Fricke/ Gisela Geisler
                  Naturschutzwart: Ulf Dreymann
                  stellv. Schatzmeister: Walter Gottschling
                  stellv. Schriftführer:   Joachim Pätzmann
                   Wegebauausschuss:   Axel Lauenstein  
                   Beirat : Patrick Bockelmann
                   Kassenprüfer:  Jutta Henkel            


.................................................................................................................................................

Bild der Woche