Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Samstag, 20. Juli 2019
Login



Geschrieben von ski am 04. Juli 2019
Wirtschaft

Die kleinste Sparkasse Deutschlands ist Geschichte

Die Sparkassenfusion zwischen Bad Sachsa und Osterode kommt

Die kleinste selbständige Sparkasse Deutschlands, die Stadtsparkasse Bad Sachsa, schließt sich mit der Sparkasse Osterode am Harz zusammen
Die kleinste selbständige Sparkasse Deutschlands, die Stadtsparkasse Bad Sachsa, schließt sich mit der Sparkasse Osterode am Harz zusammen

Jetzt ist es amtlich: Die Stadtsparkasse Bad Sachsa ist Geschichte. Zum 1. Januar 2020 wird sie mit der Sparkasse Osterode am Harz zusammengelegt. Dies hat der Sparkassenzweckverband am 04.07.2019 einstimmig beschlossen, nachdem bereits sämtliche Träger, nämlich die Städte Bad Sachsa, Osterode und Bad Lauterberg im jeweiligen Rat sowie am Tag zuvor der Göttinger Kreistag entsprechende Beschlüsse gefasst hatten.

Nachdem die Viererfusion mit den Sparkassen Duderstadt und Hann. Münden geplatzt war, stand dennoch die Frage im Raum, wie die Stellung der Sparkassen Osterode und Bad Sachsa gestärkt werden kann. Da durch die Verhandlungen über die Viererfusion bereits viel Vorarbeit geleistet worden war, konnte der Zusammenschluss nun zügig verhandelt und beschlossen werden.

Am Sparkassenzweckverband sind künftig der Landkreis mit 40 Prozent, die Stadt Osterode mit 30 Prozent, Bad Lauterberg mit 20 Prozent und Bad Sachsa mit 10 Prozent beteiligt. Die zusammengelegte Sparkasse wird eine Bilanzsumme von rund einer Milliarde Euro haben und dadurch, so die Begründung des Zweckverbands, wettbewerbsfähiger. Insbesondere die Herausforderungen durch die lange und noch immer andauernde Niedrigzinsphase und die regulatorischen Verschärfungen sowie die Digitalisierung sind für kleinere Häuser schwer zu stemmen, zumal sie dieselben Vorgaben erfüllen müssen wie die Großsparkassen.
Vorstandsvorsitzender der neu zusammengelegten Sparkasse, die weiterhin Sparkasse Osterode am Harz heißen wird,  bleibt Thomas Toebe, stellvertretender Vorsitzender wird der jetzige Vorstand Uwe Maier.

An den Spenden, Sponsoringprojekten und sonstigen Förderungen der Sparkassen in den jeweiligen Gebieten soll sich für die nächsten Jahre durch die Zusammenlegung nichts ändern.



mt_ignore

.................................................................................................................................................

Bild der Woche