Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Dienstag, 12. November 2019
Login



Geschrieben von Ingrid Günther / Osterhagen am 04. November 2019
Wirtschaft

Feier im Erinnerungswald

150 Jahre Niehus Bestattungen

Die Angehörigen pflanzten junge Bäume im Angedenken an ihre Verstorbenen. (Fotos (2): Ingrid Günther)
Die Angehörigen pflanzten junge Bäume im Angedenken an ihre Verstorbenen. (Fotos (2): Ingrid Günther)
Sabine Ciossek-Dreymann mit Osterodes Bürgermeister Jens Augat.
Sabine Ciossek-Dreymann mit Osterodes Bürgermeister Jens Augat.
Sabine Ciossek-Dreymann setzte einen Bergahorn in die Erde. (Foto: Janka Eckhardt)
Sabine Ciossek-Dreymann setzte einen Bergahorn in die Erde. (Foto: Janka Eckhardt)

Das Bestattungsinstitut Niehus begeht in diesem Jahr sein 150-jähriges Firmenjubiläum. Aus diesem Grund hatte Inhaberin Sabine Ciossek-Dreymann für Samstag (02.11.2019) zu einer Veranstaltung in den Erinnerungswald Osterode eingeladen. Der Erinnerungswald wurde im Jahr 2009 aus Anlass des 140-jährigen Bestehens des Bestattungshauses Niehus angelegt. Einmal jährlich werden dort zum Gedenken an die im letzten Jahr Verstorbenen und vom Haus Niehus Bestatteten von den Angehörigen junge Bäume gepflanzt.

Sabine Ciossek-Dreymann begrüßte die zahlreich erschienenen Angehörigen und ging kurz auf die Geschichte des Bestattungsunternehmens Niehus ein. Der neue Bürgermeister von Osterode, Jens Augat, fand in seiner kurzen Ansprache würdigende Worte für das lange Bestehen des Unternehmens. Auch Vertreter des Hospizvereins Osterode, des DRK Bad Lauterberg, der Unternehmerfrauen im Handwerk und der Johanniter-Unfall-Hilfe Bad Lauterberg kamen vorbei.

Anschließend pflanzten die Angehörigen junge Bäume im Angedenken an ihre Verstorbenen. Sabine Ciossek-Dreymann setzte zum 150-jährigen Jubiläum einen Bergahorn auf dem Gelände in die Erde. Die Idee für den Erinnerungswald hatte Heinrich Niehus, der zum Jubiläum 2009 die erste Pflanzaktion initiierte. „Ich führe sie seitdem sehr gerne weiter“, sagte Sabine Ciossek-Dreymann.

Eine Kaffeetafel bildete den Abschluss der Veranstaltung.


mt_ignore

.................................................................................................................................................

Bild der Woche