Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Samstag, 18. Januar 2020
Login



Geschrieben von PM am 17. Juli 2014
Wirtschaft

Produkte der Konditorei Mangold sind "Typisch Harz"

Harzer Tourismusverband zeichnet vier Spezialitäten aus

Die Konditorenmeister Cornelia und Florian Mangold sowie HTV-Geschäftsführerin Carola Schmidt (Mitte) bei der Urkundenübergabe
Die Konditorenmeister Cornelia und Florian Mangold sowie HTV-Geschäftsführerin Carola Schmidt (Mitte) bei der Urkundenübergabe

Das Qualitäts-Siegel „Typisch Harz“ wurde 2010 durch den Harzer Tourismusverband übernommen und mit Unterstützung der Agrarmarketinggesellschaft Sachsen-Anhalt und der Marketinggesellschaft der Niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft neu aufgestellt. Seitdem wurden über 200 Produkte von 30 Produzenten gelabelt, darunter Obstler, Wildkräuters

Am Montag fand in Bad Lauterberg eine weitere Auszeichnung neuer Typisch Harz-Produkte statt statt. Gleich vier Erzeugnisse der Konditorenmeister Cornelia und Florian Mangold können künftig das Label der Regionalmarke tragen.  Der „Fruchtaufstrich mit Schierker Feuerstein“, der „Lauterbeger Lehm“, die „Harzer Blätter“ und der „Schierker Feuerstein Trüffel“ können künftig mit dem Zusatz Typisch Harz erworben werden. Die Konditorei steht bereits in fünfter Generation für Qualität und hochwertige Produkte. Neben den ausgezeichneten Produkten gehören Brot, Brötchen, Baumkuchen, Trüffel und Pralinen zu den Spezialitäten des Café und Confiserie Mangold.

Die Geschäftsführerin des Harzer Tourismusverbandes Carola Schmidt sagt: „Es ist schön jedes Jahr weitere Auszeichnungen mit der Regionalmarke „Typisch Harz“ vorzunehmen. Mit dem der Konditorenmeister Mangold haben wir weitere qualitative Produkte im Portfolio, die die Marke bekannter machen und den regionalen Gedanken weiter stärken. Zudem zeigt es uns, dass wir mit der eingeschlagenen Richtung auf dem richtigen Weg sind und auch das Bewusstsein für nachhaltige Produkte und deren Bedeutung in der Region stärken.“

 


.................................................................................................................................................

Bild der Woche