Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Dienstag, 07. April 2020
Login



Geschrieben von Boris Janssen am 12. Dezember 2014
Wirtschaft

Selbst die Feiertage passen zum Zeitplan

Arbeiten am Rudolphi-Neubau liegen voll in der Zeit: Schon im Februar soll eingezogen werden – wenn auch erst provisorisch

Das neue Gesicht des Boulevard nimmt immer konkretere Formen an. Im Obergeschoss des Vorderhauses werden übrigens Lager- und Technikräume untergebracht, im Dachgeschoss die Zentrale der hochmodernen Lüftungsanlage…
Das neue Gesicht des Boulevard nimmt immer konkretere Formen an. Im Obergeschoss des Vorderhauses werden übrigens Lager- und Technikräume untergebracht, im Dachgeschoss die Zentrale der hochmodernen Lüftungsanlage…
…durch die Gauben auf der Rückseite erfolgt später der Luftaustausch. So kann zum Beispiel im Sommer des nächtens kühlere Luft ins Haus geholt werden. Gut zu sehen auch das markante Glasdach…
…durch die Gauben auf der Rückseite erfolgt später der Luftaustausch. So kann zum Beispiel im Sommer des nächtens kühlere Luft ins Haus geholt werden. Gut zu sehen auch das markante Glasdach…
…das gerade von innen ein echter Hingucker wird – spätestens wenn hier im nächsten Advent der Weihnachtsbaum mitten auf der Achse zwischen den Eingängen Parkplatz und Hauptstraße steht.
…das gerade von innen ein echter Hingucker wird – spätestens wenn hier im nächsten Advent der Weihnachtsbaum mitten auf der Achse zwischen den Eingängen Parkplatz und Hauptstraße steht.
Auf der Rückseite sind bereits die ersten Schaufensterscheiben eingebaut worden…
Auf der Rückseite sind bereits die ersten Schaufensterscheiben eingebaut worden…
...wie imposant der künftige Haupteingang mit seinen runden Schaufenstern werden soll, lässt sich ebenfalls schon erahnen.
...wie imposant der künftige Haupteingang mit seinen runden Schaufenstern werden soll, lässt sich ebenfalls schon erahnen.
Die Durchbrüche zum Rudolphi-Haupthaus (hier rechts) und zum neuen Café (hinter dem Anhänger) sind bereits fertig. Vor dem Café soll noch eine Art „Terrasse“ entstehen.
Die Durchbrüche zum Rudolphi-Haupthaus (hier rechts) und zum neuen Café (hinter dem Anhänger) sind bereits fertig. Vor dem Café soll noch eine Art „Terrasse“ entstehen.
Auch zum E+R hin klafft schon ein Loch in der Wand.
Auch zum E+R hin klafft schon ein Loch in der Wand.
Auf einer derart dimensionierten Baustelle reicht manchmal die simple Leiter einfach nicht aus – dann muss halt ein Hublift hinein.
Auf einer derart dimensionierten Baustelle reicht manchmal die simple Leiter einfach nicht aus – dann muss halt ein Hublift hinein.

Es ist ein Satz mit echtem Seltenheitswert: „Die Bauarbeiten liegen voll im Zeitplan.“ Aber in Bad Lauterberg kann man ihn hören – von Gido und Carsten Kröger, den Geschäftsführern des Modehauses Rudolphi. Vor allem kann man die Tatsache mit eigenen Augen bestaunen: Jeden Tag sieht die Baustelle um den Rudolphi-Neubau anders aus, das neue Gesicht des Boulevard nimmt mit ordentlich Tempo konkrete Formen an.

Am Freitag (12.12.2014) haben Dachdecker mit dem Eindecken des Daches begonnen, während Glaser auf der Rückseite, zum künftigen Parkplatz hin, die ersten Schaufensterscheiben eingesetzt haben. Mit Hochdruck werden im Inneren die Installationen unter der Decke fertiggestellt – Lüftung, Elektrik und so weiter. In der kommenden Woche schon soll der Estrich auf den Boden kommen. So passen denn auch die Weihnachtsfeiertage bestens in den Zeitplan, muss der Estrich doch erst einmal ein paar Tage in Ruhe trocknen.

Doch gleich schon am Samstag nach Weihnachten soll es mit dem Abhängen der Decke weitergehen. Denn der Zeitplan ist zugleich sehr eng gestrickt. Bereits im Februar soll der Verkauf im neuen Haus losgehen, wenngleich als vorrübergehendes Provisorium: Durch die Verbindung des neuen Hauses mit dem Rudolphi-Haupthaus und dem Modehaus E+R sind auch in diesen Gebäuden Umbauten erforderlich – alle drei Häuser bekommen ein gemeinsames Lüftungssystem und es gelten fortan strengere Brandschutzanforderungen. Die Umbauten im Rudolphi-Haupthaus sollen dabei im laufenden Betrieb erfolgen. Bei E+R sind sie jedoch so umfangreich, dass das Haus vorübergehend geschlossen wird.

Die endgültige Einrichtung der Häuser wird dann schrittweise in Angriff genommen. Dabei gilt nach wie vor das Ziel: Zu Ostern soll das ganz neue Einkaufserlebnis komplett fertig sein. Gido und Carsten Kröger sind überzeugt, das klappt.


.................................................................................................................................................

Stellenmarkt

Notizen

Bild der Woche