Freitag, 20. April 2018


Geschrieben von Peter Bischof am 13. April 2018.
Notizen

Schloss Förderverein Herzberg lädt zum Vortrag ein

Herzog Christian Ludwig als Bauherr

b_590_590_16777215_00___images_stories_com_form2content_p26_f8109_439.PNG


Am Mittwoch, dem 25. April 2018, lädt der Förderverein Schloss Herzberg ab 19 Uhr in den Rittersaal des Welfenschlosses zu einem Vortrag ein. Der Historiker Edgar Müller aus Adelebsen wird über die „Bautätigkeit am Schloss Herzberg am Ende des 30-jährigen Krieges“ und „Herzog Christian Ludwig als Bauherr“ referieren.

Christian Ludwig (1622-1665) war der älteste Sohn des Herzogs Georg von Calenberg und seiner Gemahlin Anna Eleonore von Hessen-Darmstadt. Er war der Erbauer des Uhrenturms im Schloss und er ließ den Sieberflügel mit den Portalen und Wasserspeiern bauen, wie Hans Grüneberg in seinem Buch „Schloss Herzberg und seine Welfen“ berichtet. Als leidenschaftlicher Jäger soll er ebenfalls den Jägerhof, heute noch Restaurant und Hotel in der Herzberger Sägemühlenstraße, und ein Jagdhaus auf dem Großen Knollen errichtet haben.

Zudem ließ er für seine Mutter Anna Eleonore, als sie als Witwe im Schloss lebte, die so genannten Herzberger Tapeten malen. Die Herzberger Tapeten sind übergroße Wandgemälde, die Christian Ludwig und seine Brüder bei der Jagd darstellen. Im Schloss-Museum gibt es Kopien zu sehen, die Originale sind im Schloss Herrenhausen in Hannover zu bewundern.
Nichtsdestotrotz soll Christian Ludwig kein „Guter“ gewesen sein. In einer hannoverschen Chronik wird er als „scheu, schlaf und feige“ bezeichnet. Er soll zudem mehr Kriegsvolk als alle Fürsten seinerzeit gehalten haben, was ihm aber wiederum die Freundschaft und die Achtung von Brandenburgs Herrscher Friedrich Wilhelm, dem großen Kurfürsten, einbrachte. Zur Ehrenrettung von Christian Ludwig sei aber auch gesagt, dass er am Ende seines kurzen Lebens friedliebender geworden sein soll.


Zum Foto:
Bildnis von Herzog Christian Ludwig (1622-1665). Das Gemälde hängt im Rittersaal des Welfenschlosses. Es ist eine Leihgabe des Schloss Fördervereins Herzberg. Auf dem Bild ist rechts im Hintergrund das Schloss Herzberg zu sehen.
Foto: Förderverein
.................................................................................................................................................


Blaulicht

Bild der Woche