Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Dienstag, 23. Juli 2019
Login


 Geschrieben von Karin Fock/Gordy am 09. April 2019
Gedichte von Brigitta Weiss

Löwenzahngedicht

Foto: Pixabay
Foto: Pixabay


Dem Löwenzahn reiß ich den Kopf vom Stengel: Er liebt mich, liebt mich nicht, er liebt mich, liebt ... .

Ich will sein guter Geist sein und der Engel, der überall ihn unsichtbar umgibt.

Die Milch des Löwenzahns zieht feine Spuren - vielleicht ist das die Art wie Blumen bluten -

Ich schreibe mit der Milch die ersten Suren aus dem Koran aufs Knie mir. Seltsam muten

mich Worte an, die anderen heilig gelten.

Wer gab dem Geist die Macht sich so zu brüsten ?

Schuf Welt sich Geist, schuf sich der Geist die Welten ?

Wir sollten uns für schwere Zeiten rüsten.
.................................................................................................................................................

Bild der Woche