Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Dienstag, 29. September 2020
Login


 Geschrieben von Gordy am 23. März 2020
Gedichte von Brigitta Weiss

Trotz Corona - Der Frühling hält Einzug

Foto: Pixabay
Foto: Pixabay

Lüften

Wie das Grün sich drängt und tummelt
Aus dem kargen Wintergrau...
Mittagslüfte - lind und lau;
Auf den Blüten bient und hummelt
Es vor hellem Himmelsblau.

Amseln, schwarz und elegant,
Ob sie uns wohl auch benamen?
Kennen sie Familiendramen,
Leben sie im Ehestand;
Fiel der Mensch nur aus dem Rahmen?

Spricht der Baum, der Knospen treibt,
Mit dem Vogel, mit dem Wind ...
Da wir taub und tastend sind,
Uns  so viel verborgen bleibt.
Wir -  so sinnenarm und blind.

Ach, mein alter Kater räkelt
Sich im Korb und atmet tief
Frühlingsduft, ein Liebesbrief,
Zart, aus rosa Garn gehäkelt,
Sehnsucht, die so lange schlief.

Brigitta Weiss 2012


.................................................................................................................................................

Stellenmarkt

Bild der Woche