.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Login


Geschrieben von Gordy am 14. April 2013
Gordy's

Lerchensporn und Gänseblümchen

Joachim Pätzmann berichtet über Wildblumen der Region.

Der rote Lerchensporn
Der rote Lerchensporn
Der weiße Lerchensporn
Der weiße Lerchensporn
So kennt man das Gänseblümchen
So kennt man das Gänseblümchen

Mit dem Lerchensporn reckt sich, dieses Jahr mit Verspätung, ein sogenannter Frühblüher (Blütezeit März-Mai) der Sonne entgegen.
Woher hat diese Pflanze ihren Namen? 
Der Sporn der verschiedenen Lerchensporn-Arten, im Raum Barbis blüht er
rötlich und weiß, zeigt eine leichte  Ähnlichkeit mit dem Sporn der
Haubenlerche, einem Vogel.

Ebenfalls zu den Frühblühern zählt das Gänseblümchen (Blütezeit Februar-November).
Nahezu jedes Kind kennt diesen fast ganzjährig blühenden Korbblütler, der große Klimaschwankungen ohne Schädigung erträgt.
Das Gänseblümchen (Bellis perennis ) ist eine alte Heilpflanze, deren Blüten sogar im Salat Verwendung finden.

Fotos und Textvorgaben: Joachim Pätzmann

.................................................................................................................................................

Bild der Woche