.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Montag, 15. April 2024
Login


Geschrieben von ski am 08. April 2020

Anzeige

Zwischen Handwerkskunst und industrieller Fertigung: Die Allround-Spezialisten aus Barbis

KreLaS fertigt Möbel ebenso wie Ladeneinrichtungen - und übernimmt nun auch die Tischlerei Paul Otto aus Duderstadt

Von links: Klaus Ballhausen, Achim Riechel, Udo Nickel, Martin Ballhausen und René Weber
Von links: Klaus Ballhausen, Achim Riechel, Udo Nickel, Martin Ballhausen und René Weber
In Barbis wurde unter anderem....
In Barbis wurde unter anderem....
....der Gastrobereich der Heinz-Sielmann-Stiftung in Duderstadt gefertigt
....der Gastrobereich der Heinz-Sielmann-Stiftung in Duderstadt gefertigt
Auch der Ausstellungsbereich wurde von KreLaS hergestellt
Auch der Ausstellungsbereich wurde von KreLaS hergestellt
Küchen werden ebenfalls von KreLaS angefertigt
Küchen werden ebenfalls von KreLaS angefertigt
KreLaS & i GmbH - von links Björn Schakowske, Siegbert Jacobi, Erwin Fröhlich, Martin Ballhausen, Bianca Reimann, Sarah Fricke, Andreas Hübenthal, Rene Weber, Achim Riechel – es fehlen Kerstin Schloosche und Silvia Riechel
KreLaS & i GmbH - von links Björn Schakowske, Siegbert Jacobi, Erwin Fröhlich, Martin Ballhausen, Bianca Reimann, Sarah Fricke, Andreas Hübenthal, Rene Weber, Achim Riechel – es fehlen Kerstin Schloosche und Silvia Riechel
Paul Otto Tischlerei GmbH - von links Rene Weber, Martin Ballhausen, Markus Otto, Dennis Krol, Bernd Germershausen, Ralf Mügge, Robert Sothen, Udo Nickel, Klaus Ballhausen – es fehlt Margareta Ballhausen
Paul Otto Tischlerei GmbH - von links Rene Weber, Martin Ballhausen, Markus Otto, Dennis Krol, Bernd Germershausen, Ralf Mügge, Robert Sothen, Udo Nickel, Klaus Ballhausen – es fehlt Margareta Ballhausen
Fenster und Türen sowie Aussenarbeiten sind eine Spezialität der Paul Otto GmbH
Fenster und Türen sowie Aussenarbeiten sind eine Spezialität der Paul Otto GmbH

 KreLaS? Diesen Begriff haben vermutlich die meisten Lauterberger noch nie gehört. Eigentlich heißt es ja auch korrekt: Kre La S& i, das steht für Kreative Ladensysteme und Innenausbau. Dabei besteht das Unternehmen in Barbis bereits seit elf Jahren. Sechs Mitarbeiter und zwei weibliche Auszubildende zur Tischlerin sind dort beschäftigt.  Die Möbel und Innenausbauten, die in Barbis gefertigt wurden, zieren Büros, Küchen, Kantinen und Ferienwohnungen: "Wir machen Industriebau, Messebau, Praxiseinrichtung, Ladenausstattung und Hotelzimmer - aber wir arbeiten auch für Privatleute, die beispielsweise ein Zimmer mit den genau passenden Möbeln einrichten wollen", sagt Achim Riechel, Mitinhaber von Krelas. Von der Ladentheke bis zur Einbauküche, vom Warentisch bis zum Wickeltisch reichen die Produkte der Barbiser.

"Man kann eigentlich gar nicht aufzählen, was wir alles machen"

"Wir haben alles an Kunden, was man sich vorstellen kann: Geschäftsleute, Kunden, die für einen Rohbau Treppe, Haus- und Zimmertüren benötigen, Architekten, die mit einer Skizze oder einem Layout zu uns kommen, und Privatkunden, die eine Einrichtungsidee haben. Eigentlich kann man das alles gar nicht aufzählen, was wir machen". Und die Stärke von KreLaS zeigt sich dann in der Beratung: "Da ist unsere Ausbildung und unser Können entscheidend - wir haben viel Erfahrung, beraten mit Herzblut und setzen die Ideen technisch so um, dass es funktioniert. Und manchmal bekommen wir die Zeichnung - und machen das Ganze dann schick".

Dabei arbeitet KreLaS aber auch oft im Hintergrund, in Zusammenarbeit mit anderen Firmen: so wurden in Barbis schon die Einrichtung ganzer Hotels, die Ausstattung von Universitäten oder Non-Food-Bereiche in Supermärkten gefertigt. "Wir sind so etwas wie eine Schreinerei mit industrieller Fertigung - uns schrecken auch große Mengen nicht. Bei uns fahren auch mal vier Lkws beladen mit Möbeln los", sagt Riechel. KreLaS dient also auch quasi als verlängerte Werkbank anderer Betriebe bei großen Vorhaben, und ist dabei primär für die technische Umsetzung des Ganzen zuständig. Dass ihre Möbel oder Innenausstattung in Barbis gefertigt wurden, bekommen die Endkunden dabei manchmal gar nicht mit.

Ein ganz besonderer Auftrag: die Heinz-Sielmann-Stiftung auf Gut Herbigshagen

Manchmal gibt es aber auch Aufträge, die ganz besonders herausragen. Einer davon ist die Ausstattung von Empfangs-, Gastro- und Ausstellungsbereich der Heinz-Sielmann-Stiftung auf Gut Herbigshagen, die komplett in Barbis geplant und gefertigt wurden. Das besondere: "Das wurde gemäß dem Wunsch des Auftraggebers alles komplett in Echtholz gefertigt". 20 Mitarbeiter hat KreLaS, die in Barbis in der Wistobastraße auf 3.500 qm solche individuellen Produkte herstellen. Dabei visualisieren sie die Produkte vorab in einer 3D-Planungssoftware, so dass die Kunden vorab einen realistischen, dreidimensionalen Eindruck erhalten, und setzen sie dann u.a. auf einer Fünf-Achs-CNC-Fräsmaschine um.

Übernahme der Duderstädter Tischlerei Paul Otto

Dabei haben die Duderstädter viel Erfahrung in denkmalschutzgerechter Sanierung...
Dabei haben die Duderstädter viel Erfahrung in denkmalschutzgerechter Sanierung...

...wie sie beispielsweise beim Tabaluga-Haus in Duderstadt bewiesen haben
...wie sie beispielsweise beim Tabaluga-Haus in Duderstadt bewiesen haben

In Duderstadt-Langenhagen entstehen auch Sonderlösungen für Fenster und Türen
In Duderstadt-Langenhagen entstehen auch Sonderlösungen für Fenster und Türen
Künftig gibt es sogar noch eine Erweiterung des Produktportfolios: Tischlermeister René Weber und Mitinhaber Martin Ballhausen haben die Firma Paul Otto aus Duderstadt übernommen. Die Tischlerei Paul Otto ist in Duderstadt-Langenhagen seit 1927 ansässig und produziert dort Fenster, Außen- und Innentüren und Treppen. Das Spezialgebiet dabei liegt auf der Altbausanierung und denkmalschutzgerechten Anfertigungen; eines der Projekte war beispielsweise das Tabalugahaus in Duderstadt oder alle Akkustikdecken, ebenfalls in der Sielmannstiftung in Duderstadt. Die Fenster und eine Reihe von Sonderlösungen, wie Schwingflügelfenster, Hebeschiebetüren und auch Haustüren werden in Langenhagen komplett produziert.  Nach 49 Berufsjahren möchte sich der bisherige Chef in den Ruhestand zurückziehen. Eine Übernahme durch ein anderes Duderstädter Unternehmen scheiterte jedoch. Aber Weber und Ballhausen kannten den Betrieb, mit dem sie schon jahrelang zusammenarbeiteten und entschieden sich, ihn mit allen Mitarbeiter und Anlagen zu übernehmen: "Es war ein gewachsenes Geschäft. Das Sortiment ergänzt sich perfekt, und es gibt auch keine Überschneidungen", sagt Riechel. Martin Ballhausen wird künftig zusammen mit Mitarbeiter René Weber in Langenhagen die Geschäftsführung übernehmen. Die Übernahme gelang, weil der bisherige Eigner Klaus Ballhausen - der mit dem KreLaS-Geschäftsführer nicht verwandt ist - das Team in der Übergangszeit noch unterstützen wird.


Übrigens: die Spezialisten von KreLaS fertigen in Barbis auch ein Produkt, das zur Zeit besonders gefragt ist: Plexiglas-Trennwände, beispielsweise für Läden, Apotheken und Arztpraxen als Virenschutz und für Lokale als Spuckschutz - individuell für jede räumliche Gegebenheit.

KreLaS & i GmbH, Kreative Ladensysteme und Innenausbau

Wistobastr. 1, 37431 Bad Lauterberg, Tel. 05524-92 62 0

www.krelas.de  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Paul Otto GmbH, Tischlerei und Elementebau

Zum Freibad 16, 37115 Duderstadt-Langenhagen, Tel. 05527-98820

www.paulotto.de    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


.................................................................................................................................................

 

Bild der Woche