.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Freitag, 01. März 2024
Login


Geschrieben von ski am 08. Juli 2023

Anzeige

Strom erzeugen und Geld sparen: mit Photovoltaik, Wärmepumpe, Wallbox und Batteriespeicher

Tag der offenen Tür bei Rhotec am Samstag, 15.07. von 11-16 Uhr

Photovoltaik aufs Dach und den Strom selbst erzeugen - beim Tag der offenen Tür der Rhotec GmbH kann man sich darüber informieren
Photovoltaik aufs Dach und den Strom selbst erzeugen - beim Tag der offenen Tür der Rhotec GmbH kann man sich darüber informieren
Auch ohne optimale Dachneigung bringen die Module guten Ertrag
Auch ohne optimale Dachneigung bringen die Module guten Ertrag
Schon im vergangenen Jahr war das Interesse groß
Schon im vergangenen Jahr war das Interesse groß
Batteriespeicher und die sinnvolle Verbindung von Stromerzeugung mit Wärmeerzeugung und Elektromobilität: bei Rhotec sind Musteranlagen aufgebaut
Batteriespeicher und die sinnvolle Verbindung von Stromerzeugung mit Wärmeerzeugung und Elektromobilität: bei Rhotec sind Musteranlagen aufgebaut
Auch Wärmepumpen sind ein Thema für Rhotec. Foto: Viessmann
Auch Wärmepumpen sind ein Thema für Rhotec. Foto: Viessmann
Mit eigenen Fachkräften übernimmt Rhotec die komplette Installation
Mit eigenen Fachkräften übernimmt Rhotec die komplette Installation
Am Standort in der Scharzfelder Straße 106 gibt es zum Tag der offenen Tür am Samstag, 15. Juli viele Informationsmöglichkeiten
Am Standort in der Scharzfelder Straße 106 gibt es zum Tag der offenen Tür am Samstag, 15. Juli viele Informationsmöglichkeiten

Schon im letzten Jahr war das Interesse am Thema Photovoltaik beim Tag der offenen Tür der Rhotec GmbH groß, denn viele Hauseigentümer möchten der Teuerung entgegenwirken: mit der Stromerzeugung auf dem eigenen Dach. Seitdem hat sich nochmal einiges an den Rahmenbedingungen verbessert, allen voran die Tatsache, dass die Anlagen nun ohne Umsatzsteuer gekauft werden können. Durch diese Verbilligung wird die Anschaffung natürlich sehr erleichtert, und sie wirkt sich positiv auf die Rentabilität aus.
Weiterhin gilt, dass – im Gegensatz zu früher, als es noch eine hohe Einspeisevergütung gab – vor allem die Stromerzeugung zum Eigenverbrauch attraktiv ist.  Durch die gestiegene Leistung der aktuellen Photovoltaikmodule ist die Investition auch dann rentabel, wenn das eigene Dach keine idealen Standortvoraussetzungen mitbringt. Man muss also kein Süddach mit optimalem Neigungswinkel haben – und heutige Module bieten auch bei bedecktem Himmel einen hohen Ertrag.

Sektorenkopplung: optimal Erzeugung und Verbrauch verbinden

Noch besser als der  eigene Verbrauch der selbst erzeugten Energie ist aber die sogenannte Sektorenkopplung: hier geht es darum, den PV-Strom auch zum Heizen – mittels Wärmepumpe oder Heizstab – und zum Fahren mit dem Elektrofahrzeug zu verwenden.  
Mit der aktuellen Diskussion um die Energiewende und die neuen Vorgaben für den Heizungsaustausch hat natürlich auch das Thema Wärmepumpe nochmals an Bedeutung gewonnen. Das alte Vorurteil, Wärmepumpen seien nur im Neubau oder nur mit Fußbodenheizung möglich, stimmt übrigens nicht – nicht nur, dass moderne Wärmepumpen auch hohe Vorlauftemperaturen bei guter Effizienz leisten können, häufig sind ältere Heizkörper ohnehin ausreichend dimensioniert oder können durch effizientere Flächenheizkörper ersetzt werden.
Die Firma Rhotec beschäftigt sich daher inzwischen auch zunehmend mit dem Thema Heizenergie: sie verbaut nun auch Wärmepumpen, und zwar der renommierten Hersteller Daikin und Viessmann.  

Familienbetrieb mit Tradition und neuen Ideen

Die Firma Rhotec muss man den Bad Lauterbergern eigentlich nicht vorstellen, denn es handelt sich schließlich um einen Familienbetrieb, der seit über 30 Jahren besteht. Begonnen hat man mit Computer- und CNC-Maschinenservice, aber inzwischen sind weitere Tätigkeitsfelder wie die Elektroinstallation hinzugekommen. Seit etwa  drei Jahren kümmert man sich auch um das Feld, das im Moment einen ganz besonderen Boom erfährt: den Bau von Photovoltaik-Anlagen.

„Als wir in unsere neuen Räumlichkeiten in der Scharzfelder Straße umgezogen sind, wollten wir eine Photovoltaikanlage aufs Dach installieren lassen – aus eigener Überzeugung“, sagt Denis Helbing, der Sohn des Firmengründers Frank Helbing. „Aber mit den Angeboten war ich nicht zufrieden. Da habe ich mir gedacht: warum machen wir das eigentlich nicht selbst?“ Ein naheliegender Gedanke, denn die Expertise für die Elektroinstallation hat man mit entsprechenden Fachkräften und einem Meister ja ohnehin im Hause. Um auch maximale Flexibilität bei der Dachmontage gewährleisten zu können hat RHOTEC ein eigenes Team von Dachdeckern mit langjähriger Erfahrung.

Zahlreiche PV-Anlagen hat Rhotec seither auf die Dächer in Bad Lauterberg und der Umgebung gebracht. Aber die Module auf dem Dach sind natürlich nicht alles, was eine solche Anlage ausmacht: komplettiert wird sie durch den Wechselrichter, und immer häufiger auch durch einen Batteriespeicher, damit der tagsüber erzeugte Strom dem Haushalt auch nachts zur Verfügung steht.  Wer seinen eigenen Solarstrom erzeugt, der kann damit natürlich auch sein Brauchwasser erwärmen und so Heizkosten sparen. Mit einer intelligenten Wallbox lässt sich dann auch noch das Elektroauto kostenlos laden.

Batteriespeicher sind gefragt

Der eigene Enthusiasmus für das Thema ist Denis Helbing anzumerken, der sich ständig mit den Neuerungen auf dem Markt auseinandersetzt. Neben seinen detaillierten technischen Kenntnissen benötigt er derzeit auch eine gewisse Hartnäckigkeit, denn die Liefersituation ist ebenso wie im letzten Jahr noch immer schwierig. Doch dank guter Beziehungen zu Lieferanten und einer großen Lagerkapazität ist Rhotec gut aufgestellt und hat sowohl die PV-Komponenten als auch Wallboxen und Batteriespeicher am Lager.
Letztere sind bei den Kunden sehr gefragt: „Wir installieren die weitaus meisten Anlagen inzwischen mit einem Batteriespeicher“, sagt Helbing. Für viele Kunden spielt dabei auch ein gewisser Sicherheitsgedanke eine Rolle: bei einem Stromausfall kann man mit einer geeigneten Anlage weiterhin sein Haus mit Strom versorgen und ist somit weitestgehend autark.

Bei den aktuellen Strompreisen amortisiert sich die Investition in eine PV-Anlage mit Speicher rasch. Denn auch wenn die Einspeisevergütung für den erzeugten Strom etwas angehoben wurde: der finanzielle Vorteil einer Photovoltaikanlage ist dann am größten, wenn man möglichst viel vom erzeugten Strom selbst nutzt. Deswegen ist auch die intelligente Steuerung der Anlage so wichtig, um Eigenverbrauch, Speicherladung, Brauchwassererwärmung, Gebäudeheizung und das Laden des Elektrofahrzeugs optimal aufeinander abzustimmen. So kann man seine Energiekosten auf ein Minimum reduzieren und ist fit für die Zukunft. Bestehende PV-Anlagen lassen sich natürlich auch mit einem Speicher nachrüsten.

Beim Tag der offenen Tür sind verschiedene Musteranlagen zu besichtigen

Für viele Hauseigentümer waren bislang komplizierte Steuerfragen ein Grund, vor dem Kauf einer Photovoltaikanlage zurückzuschrecken. Doch auch hier gab es inzwischen einige Vereinfachungen.
Beim Tag der offenen Tür am 15. Juli wird es daher bei Rhotec auch Kurzvorträge zu den steuerlichen Aspekten geben, die voraussichtlich um 12 Uhr, 13 Uhr und 14 Uhr stattfinden.

Und daneben kann man gleich noch eine Hot Tub und ein Saunafass von FinnArt-Blockhaus erleben. Wer also die gewonnene Energie in Entspannung umsetzen möchte, kann sich hier auch über das passende Badefass beziehungsweise den Whirlpool für die Terrasse informieren.

Daneben gibt es an diesem Tag auch viele weitere Antworten auf die Fragen, die die Interessierten stellen. Wieviel Strom erzeugt eine solche PV-Anlage? Wieviel Speicherkapazität ist sinnvoll? Wie werden die Module auf dem Dach befestigt?
Alle am Thema Interessierten sind herzlich eingeladen, sich beim Tag der offenen Tür selbst darüber informieren. Von 11 bis 16 Uhr stellt Rhotec verschiedene Module, Wechselrichter, Batteriespeicher und Wallboxen für E-Autos vor. Auch wie das Brauchwasser mit dem Überschuss aus der PV-Anlage erwärmt wird, wird demonstriert. Und damit man sich das alles besser vorstellen kann, sind  mehrere Musteranlagen aufgebaut – auch das Thema Wärmepumpe wird dabei nicht ausgelassen. Bei einem Bier und einer Wurst vom Grill – oder einem Fischbrötchen von Fisch Hartung -  kann man vor Ort Informationen erhalten, Fragen klären und gegebenenfalls um ein konkretes Angebot fürs eigene Dach bitten.  Damit sich die Kleinen nicht langweilen, sorgt eine Hüpfburg und Riesenrutsche für Spass.


Rhotec GmbH, Scharzfelder Str. 106, 37431 Bad Lauterberg, Tel. 05524-92010, www.rhotec.de


.................................................................................................................................................

 

Bild der Woche