.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Samstag, 18. Mai 2024
Login



Geschrieben von Rolf Steinke am 05. November 2023
Aktuell

"Willy Brandt ans Fenster"

Eine Reise in die Thüringer Landeshauptstadt erinnert an die Vergangenheit - Erfurt ist inzwischen ein Besuchermagnet

Das historische Rathaus (Fotos: Rolf Steinke)
Das historische Rathaus (Fotos: Rolf Steinke)
Der Erfurter Hof 2023
Der Erfurter Hof 2023
St. Ägidienkirche an der Krämerbrücke
St. Ägidienkirche an der Krämerbrücke
Kultfigur Bernd das Brot am Rathaus
Kultfigur Bernd das Brot am Rathaus
Blick auf Erfurt von der Ägidienkirche
Blick auf Erfurt von der Ägidienkirche
Aufgang zur St. Ägidienkirche
Aufgang zur St. Ägidienkirche
Die Krämerbrücke
Die Krämerbrücke
Restaurierte Fassaden
Restaurierte Fassaden

Inzwischen sind über dreißig Jahre ins Land gegangen, seit mutige Bürger aus der damaligen Deutschen Demokratischen Republik in einer friedlichen Demonstration die Wiedervereinigung ermöglicht haben.

Reise nach Erfurt schon "tarifunfreundlich"

An einem Samstag fuhr der Berichterstatter dieses Artikels über Herzberg und Nordhausen nach Erfurt. Mit einem Tagesticket nach Walkenried, dann mit dem Thüringen Ticket nach Erfurt. Niedersachsen und Thüringen haben nach über 30 Jahren noch getrennte Abrechnungssysteme. Die Verkehrsminister beider Länder kennen sich sicher nicht und haben auch die maroden Bahnhofsgebäude einfach ihrem Schicksal überlassen.

Willy Brandt legte möglicherweise einen Grundstein zur Wiedervereinigung

Als der Bundeskanzler Willy Brandt im Jahr 1970 in die ehemalige DDR reiste, ahnte noch kein Bürger beider deutscher Staaten , geschweige denn einige Politiker, dass zwanzig Jahre später die Wiedervereinigung erfolgen sollte. Doch zuvor verließen unendlich viele  Bürger der DDR ihren Staat. Einer der bewegendsten Momente war es sicher, als der damalige Außenminister Hans-Dietrich Genscher auf dem Balkon der deutschen Botschaft in Prag die Ausreise der Botschaftsflüchtlinge in die Bundesrebublik verkündete. Doch ein weiterer bewegender Moment war, als der damalige Bundeskanzler Willy Brandt auf den Balkon im Erfurter Hof trat und "Willy Brandt"-Rufe erschollen.

Krämerbrücke, Dom und ein Blick auf die Stadt vom Kirchturm

In diesem Artikel wird nur über einige der Sehenswürdigkeiten in der Domstadt berichtet. Denn gerade in der Altstadt gibt es unendlich viele sehenswerte Objekte. Bekannt wurde Erfurt durch den Weihnachtsmarkt und die Krämerbrücke. Aber weitere Blicke locken schon: Besonders der Ausblick vom Dach der St. Ägidienkirche ist einmalig. 129 Stufen aus Holz müssen aber vorher erklommen werden.

Auf der Krämerbrucke sind viele kleine Läden  angesiedelt. Insgesamt fällt es dem Besucher auf, dass es eine Vielfalt an Geschäften in der Stadt gibt und diese sehr sauber erscheint.

Erfurt ist Geburtsstätte des Kinderkanals

Auch in den neuen Bundesländern sind Bernd das Brot, das Sandmännchen und weitere "Kinderkultfiguren" bekannt und in der Stadt verteilt. In der Gera rudern Käpt'n Blaubär und Hein Blöd und das Sandmännchen sitzt gemütlich auf einer Parkbank.

Gemütlich sitzt das Sandmännchen auf einer Bank
Gemütlich sitzt das Sandmännchen auf einer Bank

Käpt'n Blaubär und Hein Blöd rudern in der Gera
Käpt'n Blaubär und Hein Blöd rudern in der Gera


.................................................................................................................................................

Bild der Woche