.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Mittwoch, 28. Februar 2024
Login



Geschrieben von Rolf Steinke am 01. Dezember 2023
Aktuell

Kneippstadt liegt unter einer Schneedecke

Bismarckturm, Hausberg und Wiesenbeker Teich bieten Wanderidylle pur

Winterwald (Fotos: Rolf Steinke)
Winterwald (Fotos: Rolf Steinke)
Verschneiter Bismarckturm
Verschneiter Bismarckturm
Aussicht vom Turm auf die Stadt
Aussicht vom Turm auf die Stadt
Der Hausberg ist ganz nah
Der Hausberg ist ganz nah
Großer Knollen in der Ferne
Großer Knollen in der Ferne
Torfhaus und Brocken
Torfhaus und Brocken
Blick ins Odertal
Blick ins Odertal
Der Ravensberg ist gut erkennbar
Der Ravensberg ist gut erkennbar

Es ist ein sehr früher Wintereinbruch: Schon in der letzten Novemberwoche schneite es und der Schnee blieb liegen. Rund um die Stadt gibt es zahlreiche Ausflugsziele, die über gut beschilderte Wanderwege zu erreichen sind. Zum Hausberg führt eine Seilbahn. Etwas länger dauert es zum Bismarckturm, auf der Forststraße braucht der Wanderer dorthin eine gute Stunde. Für besonders sportliche Wanderer gibt es einen steilen Weg, der schon eine gute Kondition verlangt. Zu jeder Jahreszeit ist ein Rundgang um den Wiesenbeker Teich lohnenswert.

Durch verschneite Wälder wandern

Am letzten Novembertag entschloss sich der Autor dieses Berichtes, die beschriebenen Wanderziele zu erkunden. Er nahm den steilen Anstieg zum Bismarckturm - schon beschwerlich, aber durch den verschneiten Winterwald zu gehen, war etwas Besonderes. Vom Plateau des Turmes war eine sehr gute Fernsicht möglich. Allerdings war der Brocken nicht klar zu erkennen.

In der Gaststätte gönnte sich der Berichterstatter eine hausgemachte Linsensuppe, um dann zum Hausberg zu wandern. Unterwegs kam ihm ein Ehepaar entgegen. Gerade bei Wanderungen im Wald gehört ein Gruß dazu, und so erzählte das Ehepaar, dass es einen Kurzurlaub in St. Andreasberg macht. Sehr erstaunt nahmen beide zur Kenntnis, dass es eine Bewirtung neben dem Turm gab. Eigentlich wollten sie zum Brocken wandern, hörten dann aber, dass es dort keine Einkehrmöglichkeit gibt.

Gutes Schuhwerk wichtig

Gerade bei Anstiegen sollte der Wanderer auf ein gutes Schuhwerk mit rutschfester Sohle achten, denn unter der Neuschneedecke verbirgt sich meist eine Eisdecke. In der Stadt sind die Wege gut geräumt und gestreut. Egal, wie sich die Witterungsbedingungen in den nächsten Wochen entwickeln, eine Wanderung rund um die Kneippstadt lohnt sich immer.

Verschneites Turmplateau
Verschneites Turmplateau

Verschneiter Futterplatz an der Gaststätte
Verschneiter Futterplatz an der Gaststätte

Wildspur im Schnee
Wildspur im Schnee

Blick vom Hausberg zum Bismarckturm
Blick vom Hausberg zum Bismarckturm

Die Seilbahn fährt auch im Winter
Die Seilbahn fährt auch im Winter

Winter am Wiesenbeker Teich
Winter am Wiesenbeker Teich

Wissmann legt Winterpause ein
Wissmann legt Winterpause ein


.................................................................................................................................................

Bild der Woche