.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Dienstag, 27. Februar 2024
Login



Geschrieben von Boris Janssen am 01. August 2015

Aktuell

Ein Dankeschön für tolle Jahre

Awo-Kita Bad Lauterberg: Vorschulkinder haben sich mit kleinem Abschlussfest vom Kindergarten verabschiedet

Statt vieler Worte: Was Kinder und Eltern dem Kita-Team einmal sagen wollten.
Statt vieler Worte: Was Kinder und Eltern dem Kita-Team einmal sagen wollten.
Vorfreude, Spannung, Neugier – was in der Schule wohl auf sie wartet?
Vorfreude, Spannung, Neugier – was in der Schule wohl auf sie wartet?
Spontan singen die Erzieherinnen noch ein Lied mit „ihren“ Kindern…
Spontan singen die Erzieherinnen noch ein Lied mit „ihren“ Kindern…
…und die Eltern halten diese letzte Kindergartenaufführung fürs Album fest.
…und die Eltern halten diese letzte Kindergartenaufführung fürs Album fest.
Noch einmal Lagerfeuer mit Stockbrot.
Noch einmal Lagerfeuer mit Stockbrot.
Fast vollständig: das Team der Awo-Kita.
Fast vollständig: das Team der Awo-Kita.
Der „Abschlussjahrgang“ – eine harmonische Truppe.
Der „Abschlussjahrgang“ – eine harmonische Truppe.

Die Vorschulkinder der Awo-Kita haben ihre Kindergartenzeit mit einem Kita-Tag XXL beendet. Wo normalerweise um 16 Uhr Feierabend ist, wurde am Freitag (31.07.2015) um diese Zeit erst aufgebaut. Die Eltern hatten ein kleines Fest organisiert und das gesamte Kita-Team dazu eingeladen. Ein Dankeschön von Kindern und Eltern an die ErzieherInnen und MitarbeiterInnen der Kita – für einfach tolle Jahre, wie die Initiatorinnen Tina Lottig und Katja Jockisch in wenigen Worten erklärten.

So verlängerten die künftigen Schulkinder ihren letzten Kindergarten-Tag um rund drei Stunden. Die Eltern grillten und machten Lagerfeuer für Stockbrot. Es wurde gesungen und natürlich hatten die Erwachsenen viel zu erzählen. Die Kinder nutzten die letzte Chance, mit ihren Lieblingsgeräten zu spielen. Und am Ende gab es Schultüten – kleine für die Kinder und etwas größere für die Kita-MitarbeiterInnen mit einem Jahrgangsheft zur Erinnerung.

Das Kita-Team freute sich, sich im eigenen Garten einmal als Gäste fühlen zu dürfen. Und es bedankte sich seinerseits bei den Eltern und vor allem den Kindern. Dieser Jahrgang sei ein besonders harmonischer gewesen.

Es schwang denn auch bei allen ein bisschen Wehmut mit, waren doch die meisten Kinder mindestens drei Jahre lang jeden Morgen in das gelbe Haus am Kupferroser Weg gekommen, die einstigen Krippenkinder sogar noch länger. Ob Kinder, Eltern oder Kita-Team – am Freitag hat fast jeder, der konnte, die endgültig letzte Verlängerung für diesen Jahrgang mitgenommen. Und das spricht ja schon für sich.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche