.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Montag, 20. Mai 2024
Login



Geschrieben von Boris Janssen am 18. Oktober 2012
Aktuell

Grundschüler feiern ihre Kartoffeln

Einen sehr lockeren Sachunterricht hat es am Donnerstag in der Grundschule Bartolfelde gegeben: Schüler und Lehrer feierten gemeinsam mit den „Großen“ aus dem Kindergarten ein Kartoffelfest.

Wer stapelt den größten Kartoffelberg?
Wer stapelt den größten Kartoffelberg?
Niemand entgeht dem Küchendienst.
Niemand entgeht dem Küchendienst.
Wessen Kartoffel rollt am weitesten?
Wessen Kartoffel rollt am weitesten?
Erst den Fangbecher basteln, dann mit dem Becher die Kartoffel fangen.
Erst den Fangbecher basteln, dann mit dem Becher die Kartoffel fangen.
Malen mit Kartoffeln.
Malen mit Kartoffeln.
Konzentrationssache Laubzielblasen.
Konzentrationssache Laubzielblasen.
Geschafft!
Geschafft!
Im Schulgarten muss noch „aufgeräumt“ werden.
Im Schulgarten muss noch „aufgeräumt“ werden.


Im Schulgarten der Bartolfelder Grundschule sprießen und gedeihen sie nur so, die Kräuter und das Gemüse. Niemand geringerer als die Schüler selbst kümmern sich um ihre Beete. Von Frühjahr bis Herbst verlegen sie jede Woche eine Stunde Sachunterricht nach draußen. Und auch während der Nachmittagsbetreuung schauen sie einmal in der Woche nach dem Rechten. Deshalb lagern die Kinder auch schon ein Paar Gummistiefel in der Schule. Nur die Lehrer und Eltern dürfen ein wenig helfen.

Für dieses Jahr ist der Garten aber nahezu abgeerntet. Die Gartensaison geht zu Ende. Das dürfe man dann ruhig mal feiern, findet das Kollegium um Schulleiterin Nicole Kahlert. Und deshalb haben sie zusammen mit etlichen fleißigen Müttern wieder ein Kartoffelfest organisiert. So gab es am Donnerstag (18.10.2012) viel Spaß und gute Laune in den Klassenräumen, auf dem Schulhof und in der Turnhalle. Und nebenbei natürlich etwas zu lernen. Auch aus dem Kindergarten schaute eine Gruppe vorbei: Die „Großen“ konnten in der Schule schon einmal erleben, was sie ab dem nächsten Schuljahr erwartet.

Mit einem Laufzettel in der Hand sollten die Kinder ein gutes Dutzend Aufgaben bewältigen. Mal war Geschicklichkeit gefragt, ein anderes Mal Kreativität, dann wieder Sports- oder aber Teamgeist. Und alle hatten irgendwie mit Kartoffeln oder mit Herbst zu tun. Da wurde aus dem Eierlaufen selbstredend ein Knollenlaufen. Und weil zu einem Fest nun einmal gute Verpflegung gehört, stand auf dem Plan auch das Helfen beim Kochen. Was es gab? Logisch: Ofenkartoffeln, Kartoffelspalten, Kartoffelpuffer und Kartoffelsuppe mit allerhand Grünzeug – samt und sonders aus dem eigenen Garten.

Sogar für die Spiele und Bastelarbeiten reichte die Kartoffelernte. Nur bei einer Station musste kurzfristig improvisiert werden: Um als Teelichthalter zu dienen, waren die Erdäpfel schlicht zu klein. Aber im Grunde spricht das ja nur für die Bartolfelder Grundschule – gibt es da doch diesen Spruch mit den Bauern und den dicksten Kartoffeln...
.................................................................................................................................................

Bild der Woche