.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Samstag, 18. Mai 2024
Login



Geschrieben von Gordy am 24. September 2012
Aktuell

40 Jahre Panoramic - die Fete

Am vergangenen Samstag hatte das Familienhotel "Panoramic" zur Feier seines 40jährigen Jubiläums in das extra hierfür auf dem Parkdeck aufgestellte Partyzelt eingeladen.

371.jpg
Direktor Matthias Seidel begrüßt die Gäste
Direktor Matthias Seidel begrüßt die Gäste
Karl-Heinz Hausmann mit Grußworten
Karl-Heinz Hausmann mit Grußworten
Peter Bokelmann gab eine hervorragende Vorstellung
Peter Bokelmann gab eine hervorragende Vorstellung
Man heizte sich schon mal ein für die große Show
Man heizte sich schon mal ein für die große Show
Ab hier ging ordentlich die Post ab
Ab hier ging ordentlich die Post ab
Zum 70. Geburtstag mit ihrem Mann in die Disco - Hut ab
Zum 70. Geburtstag mit ihrem Mann in die Disco - Hut ab
387.jpg

"Kapital lässt sich beschaffen, Hotels kann man bauen, Menschen muss man gewinnen". Dies sei der Grundsatz nach dem er seinen Beruf ausübe, so Direktor Matthias Seidel in seiner Begrüßungsrede.

Wichtige Ereignisse des Jahres 1972, die den Rest der Welt bewegten, während in Bad Lauterberg der Bau des Panoramic begann, brachte Seidel in Erinnerung.

Unter den Gästen war auch der SPD Landtagsabgeordnete Karl-Heinz Hausmann, der in einer kleinen Ansprache zum Jubiläum gratulierte.

Bevor das musikalische Hauptprogramm startete, gab es noch einen ganz besonderen Gruß aus der Küche: Hier nämlich arbeitet Peter Bokelmann, der, begleitet von Samplermusik einen vielbeklatschten Auftritt als Sänger hatte.

Der absolute Kracher des Abends war dann aber die "Hit Radio Show". Die Gäste erlebten eine grandiose Bühnenperformance, die ständig von Neuem beeindruckte. Die Show-Band rund um DJ Eddie Tornado schlüpfte immer wieder in die unterschiedlichsten Kostüme, von schrill bis heiß und sexy. Alles war so originalgetreu dargestellt und musikalisch perfekt interpretiert, dass man manchmal glauben konnte, ABBA, Status Quo, Queen, Michael Jackson oder Bon Jovi leibhaftig vor sich zu sehen. Die fetzige Musik dieser Truppe sorgte für eine stets gefüllte Tanzfläche.

Die Band rockte nicht nur, was das Zeug hielt, nein, sogar bis das Licht ausging. Daran allerdings waren dann wohl doch eher ein paar Sicherungen schuld.

Durch und durch war es ein großartiger Abend der den sehr vielen Besuchern, bei natürlich freiem Eintritt, beschert wurde.

 


.................................................................................................................................................

Bild der Woche