.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Donnerstag, 13. Juni 2024
Login



Geschrieben von ski am 15. Juni 2013
Aktuell

Spaß haben, Sportarten ausprobieren

Die Grundschule am Hausberg feierte am Freitag ihr Sportfest

Beim Bokwa machten alle begeistert mit
Beim Bokwa machten alle begeistert mit
Es ist gar nicht so leicht, mit dem Softball durch das geöffnete Autofenster zu treffen
Es ist gar nicht so leicht, mit dem Softball durch das geöffnete Autofenster zu treffen
Spaß bei der Eltern-Kind-Staffel
Spaß bei der Eltern-Kind-Staffel
Handball ausprobieren?....
Handball ausprobieren?....
...oder doch lieber Tennis?
...oder doch lieber Tennis?
Herrmann Waßmann freute sich über die Unterstützung der zahlreichen Sponsoren
Herrmann Waßmann freute sich über die Unterstützung der zahlreichen Sponsoren
Und für Kaffee und Kuchen sorgte der Förderverein
Und für Kaffee und Kuchen sorgte der Förderverein

Eine "sportfreundliche Schule" ist die Grundschule am Hausberg, und am Freitag stellte sie das unter Beweis: den ganzen Tag waren Sport und Spiele angesagt. Am Morgen hatten die Kinder die Möglichkeit, sich zwei verschiedene Sportarten zu wählen und diese jeweils 90 Minuten lang auszuprobieren. Und Wahlmöglichkeiten gab es viele, ob Tennis, Nordic Walking oder Handball.

Die Vereine hoffen darauf, beim Nachwuchs Begeisterung für ihre Sportart zu wecken. "Da waren heute morgen schon einige Talente dabei", erklärte Marion Speit, die beim MTV eine Handballnachwuchsgruppe für die Jüngsten leitet.

Einen echten Fitnesstest führten Physiotherapieschüler aus Bad Harzburg mit den Kindern durch.

Auch am Nachmittag ging das Programm auf dem Schulhof munter weiter. "Nur durch die Kooperation mit unseren zahlreichen Partnern ist es uns möglich, so breitgefächerte Sportarten anzubieten", sagt Rektor Hermann Waßmann. Zahlreiche örtlichen Vereine wie MTV, SVL und Tennisclub beteiligten sich am Sportfest, das Eltern und Kinder in Schwung brachte. "Wir haben auch viele Sponsoren aus der hiesigen Geschäftswelt, die uns immer großartig unterstützen". Auf dem Schulhof war jedenfalls einiges los und Waßmann zeigte sich zufrieden mit der Resonanz bei Eltern und Kindern.

Tennis mit Softbällen ausprobieren oder das Werfen beim Handball üben, oder einfach nur die große Kletterburg erklimmen - es gab viele Möglichkeiten, sich zu bewegen.

Beim Bokwa - einer neuen Tanzform, bei der zu flotter Musik Buchstaben und Zahlen getanzt werden - brachte Melanie Biniara von der Kirchberg-Therme nicht nur die Kinder, sondern auch die Erwachsenen in Bewegung. Sichtlichen Spaß hatten alle dabei - aber es wurde auch Puste benötigt. 

Ein Highlight des Nachmittags war die Eltern-Kind-Staffel, bei der sich erwies, dass es gar nicht so leicht ist, sich auf dem Bobbycar zu halten, wenn Mama oder Papa als "Zugpferd" alles geben.  Eine große Verlosung mit 170 Preisen rundete das Programm ab.

 


.................................................................................................................................................

Bild der Woche