.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Donnerstag, 13. Juni 2024
Login



Geschrieben von Boris Janssen am 22. Juni 2013
Aktuell

An, unter und auf der Lindenberg-Buche

Pfiffiges Sommerfest der AWO-Kita macht Kindern und Erwachsenen richtig Spaß

Derart stark frequentiert wie an diesem Samstag war die Lindenberg-Buche in ihrem bisherigen Leben sicherlich selten.
Derart stark frequentiert wie an diesem Samstag war die Lindenberg-Buche in ihrem bisherigen Leben sicherlich selten.
Geschafft!!! Aber wie geht es jetzt wieder runter…?
Geschafft!!! Aber wie geht es jetzt wieder runter…?
Im Kletterparcours musste es ohne Sicherung gehen.
Im Kletterparcours musste es ohne Sicherung gehen.
Auf der Suche nach Bastelmaterial.
Auf der Suche nach Bastelmaterial.
Von wegen Kinderkram: So ein Singkreisspiel erfordert volle Konzentration.
Von wegen Kinderkram: So ein Singkreisspiel erfordert volle Konzentration.
Ein Klassiker musste dann doch sein: Stockbrotbacken.
Ein Klassiker musste dann doch sein: Stockbrotbacken.
Auch die Eltern konnten was erleben – hier hautnah den Sibirischen Uhu Olga.
Auch die Eltern konnten was erleben – hier hautnah den Sibirischen Uhu Olga.
Freut sich über die positive Resonanz: Kita-Leiterin Dagmar Thiesmeyer.
Freut sich über die positive Resonanz: Kita-Leiterin Dagmar Thiesmeyer.

Mal ganz anders – und rundum gelungen – ist das Sommerfest der AWO-Kita am Samstag (22.06.2013) gewesen. Statt zum traditionellen Programm mit Grillen, Kaffee und Kuchen im Kindergarten luden Kita-Beirat und das Erzieher-Team auf den Heikenberg ein. Rund um die Lindenberg-Buche hatten sie so einiges vorbereitet, das einen tollen Nachmittag für die ganze Familie brachte.

Auf der Wiese, die die Schäfereigesellschaft Südharz zur Verfügung gestellt hatte, konnten die Familien ihre Picknick-Decken ausbreiten und ganz gemütlich klönen. Mit dem großzügigen floralen Angebot drum herum wurde allerhand gebastelt. Am Lagerfeuer gab es Stockbrot. Wer Lust hatte, konnte mit auf eine kleine Kräuterwanderung gehen. Ein echter sibirischer Uhu war zu Besuch. Und im Wald warteten nicht die Räuber, dafür aber eine Hüttenbaustelle und ein kleiner Kletterpark aus Slacklines und Seilen. Im wahrsten Sinne der Höhepunkt war aber die Lindenberg-Buche selber: Die Spezialisten der Firma Outdoorfriend aus Bad Sachsa hatten sie für das Fest zum Kletterbaum umgestaltet.

Die Sorgen der Organisatoren erwiesen sich als völlig unbegründet: Das etwas andere Konzept ging wunderbar auf. Kinder wie Erwachsene hatten gleichermaßen Spaß – und das auch noch an denselben Dingen. Denn welcher Erwachsene hat schon einmal eine der größten Eulen der Welt auf dem Arm gehabt? Oder wer traut sich sonst schon, auf hohe Bäume zu kraxeln, selbst wenn so eine tolle Aussicht lockt? Der Nachmittag wurde wirklich zu einem schönen, harmonischen Miteinander – nicht nur in der Schlange vor dem Kletterbaum.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche