.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Montag, 20. Mai 2024
Login



Geschrieben von Gordy/PM am 08. März 2014
Kirchen

Weltgebetstag 2014: Hoffnung für Ägyptens Frauen

In rund 170 Ländern weltweit - und natürlich auch hier in Bad Lauterberg - feierten Menschen am Freitag, den 7. März 2014, den Gottesdienst von Christinnen aus Ägypten. Sein Thema: „Wasserströme in der Wüste“

Prächtige, ägyptische Gewänder waren echte "Hingucker"
Prächtige, ägyptische Gewänder waren echte "Hingucker"
Pastorin Alexandra Beiße (links) erhält den symbolischen Weltgebetstagsauftrag für 2015 von Rita Vorjohann
Pastorin Alexandra Beiße (links) erhält den symbolischen Weltgebetstagsauftrag für 2015 von Rita Vorjohann
Landestypische Speisen, die Appetit machten
Landestypische Speisen, die Appetit machten
In gemütlicher Damenrunde klang der Abend aus
In gemütlicher Damenrunde klang der Abend aus


Seit dem Sturz seines damaligen Präsidenten Mubarak vor rund drei Jahren kommt Ägypten nicht zur Ruhe. In dieser politischen und gesellschaftlichen Umbruchszeit steht das Land am Nil im Mittelpunkt des Weltgebetstags 2014. Rund um den Erdball werden Menschen an diesem Tag den von ägyptischen Christinnen verfassten Gottesdienst feiern. Ihre Bitten sind hochaktuell: Für alle Menschen in Ägypten – ob christlich oder muslimisch – „sollen sich Frieden und Gerechtigkeit Bahn brechen, wie Wasserströme in der Wüste“ (Jes 41,18ff.)
Wasser ist das Thema des Gottesdienstes – sowohl symbolisch, als auch ganz real. Zum einen ist es eine gefährdete Ressource in Ägypten, einem der wasserärmsten Länder der Erde. Zum anderen dienen Wasserströme als Hoffnungssymbol für Ägyptens Christinnen und Christen, die unter Einschüchterungen und Gewalt radikaler islamistischer Kräfte leiden.
Dass Christen und Muslime, Arme und Reiche, Frauen und Männer 2011 und 2013 gemeinsam für Freiheit und soziale Gerechtigkeit protestierten, gab vielen Menschen Hoffnung. Mit Blick auf die damaligen Forderungen fragt der Weltgebetstag nach der heutigen Situation und nimmt dabei vor allem die ägyptischen Frauen in den Blick. Mit den Kollekten der Gottesdienste werden u.a. zwei ägyptischen Partnerorganisationen unterstützt, die sich für Mädchenbildung und die Mitbestimmung von Frauen einsetzen.
In Bad Lauterberg kamen an diesem Freitagabend in der St. Benno-Kirche Christen und Christinnen von St. Benno-, St. Andreas- und Paulusgemeinde zu einem ökumenischen Gottesdienst zusammen.
Die musikalische Gestaltung lag in den bewährten Händen von St. Andreas-Kantorin Dorothea Peppler mit dem Flötenensemble „Lauter Flöten“ und dem Singkreis St. Andreas.
Am Ende des Gottesdienstes übergab Rita Vorjohann von der St. Bennogemeinde symbolisch mit einem Bild und einer Kerze den Weltgebetstag 2015 in die Hände von Pastorin Alexandra Beiße von der St. Andreasgemeinde. Dort in der St. Andreaskirche findet dann am Freitag, dem 6. März 2015 die ökumenische Gottesdienstfeier des Weltgebetstages von Frauen der Bahamas statt.
Ein gemütliches Beisammensein im Pfarrheim mit der Verköstigung landestypischer Spezialitäten war diesem Gottesdienst angeschlossen.
.................................................................................................................................................

Bild der Woche