.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Montag, 15. April 2024
Login



Geschrieben von Christian Dolle (Kirchenkreis Harzer Land) am 01. Juni 2023
Kirchen

Austausch und Hilfe in der häuslichen Pflege

Treffpunkt für pflegende Angehörige in Osterode, Bad Lauterberg und Hattorf

Katrin Heinig, Ute Rokahr, Ilona Ecke, Dörthe Lotze (Foto: Christian Dolle)Katrin Heinig, Ute Rokahr, Ilona Ecke, Dörthe Lotze (Foto: Christian Dolle)
 Katrin Heinig, Ute Rokahr, Ilona Ecke, Dörthe Lotze (Foto: Christian Dolle)Katrin Heinig, Ute Rokahr, Ilona Ecke, Dörthe Lotze (Foto: Christian Dolle)

Der Treffpunkt für pflegende Angehörige wird inzwischen in Osterode, Bad Lauterberg und Hattorf angeboten. Pastorin Ute Rokahr sowie Ilona Ecke, Dörthe Lotze und Katrin Heinig vom Senioren- und Pflegestützpunkt laden am kommenden Montag, 5. Juni, wieder dazu ein.

Um 10 Uhr werden die Türen des Gemeindehauses in der Kirchstraße in Hattorf geöffnet, um 14.30 Uhr dann die des Gemeindehauses am Kirchplatz in Bad Lauterberg und um 19 Uhr im Kirchenzentrum am Schlossplatz in Osterode. Willkommen ist jeder, der Fragen hat, sich austauschen oder auch einfach nur mal reinschnuppern will, betonen die vier.

„Die Menschen kommen nicht nur bei den Treffen ins Gespräch, sondern auch darüber hinaus, so dass letztlich ein Netzwerk für häusliche Pflege entsteht“, berichten sie von ihren Erfahrungen der vergangenen Jahre. Es ist ein offener Treffpunkt, der sechsmal im Jahr, also alle zwei Monate jeweils am ersten Montag im Monat, kostenfrei und ohne Verpflichtung angeboten wird.

In den Gruppen- wie auch Einzelgesprächen kann es um Veränderungen der Lebenssituation gehen, beispielsweise darum, dass die Freizeitplanung komplizierter wird und sich die Pflege somit auf die Partnerschaft oder die Familie auswirkt. Viele wollen ihren Eltern noch alles bieten, manche sind damit überfordert, alles vollkommen normal und oft Punkte, bei denen rechtliche wie auch pflegerische Ratschläge äußerst wertvoll sind.

Diese Unterstützung möchte der Treffpunkt bieten. Bei Rückfragen stehen Ute Rokahr, , Tel.: 0171 5668106, sowie der Senioren- und Pflegestützpunkt im Landkreis Göttingen, , Tel.: 05522 9604200, zur Verfügung.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche