.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Samstag, 18. Mai 2024
Login



Geschrieben von PM Kirchenkreis Harzer Land am 07. Oktober 2023
Kirchen

Mit 66 Jahren: Ohne Sinnkrise in die Rente starten

Impulsveranstaltung von Kirche, SoVD und DGB am 26. Oktober

66_jahren.jpg

Mit 66 Jahren… da fängt das Leben an. Oder etwa nicht? Zumindest kann der Ruhestand so richtig schön werden, wenn einiges beachtet wird. Vorher entspannt die Rente beantragen, Zeit für Hobbies und die lieben Enkel, vielleicht etwas Gartenarbeit oder doch die Hängematte. Und bitte weiterhin einer sinnstiftenden Aufgabe nachgehen – der Wunsch steht ganz oben! Vorhaben gibt es viele. Aber was, wenn der Unruhestand dann wirklich an die Tür klopft?

Eine spannende Veranstaltung unter dem Titel „Mit 66 Jahren“ plant Pastor Andreas Schmidt zusammen mit Uli Helmboldt und Klaus Richard Behling von den SoVD- und DGB-Ortsverbänden Bad Lauterberg am Donnerstag, 26. Oktober, um 19 Uhr im Restaurant „Ambrosia“ (ehemals „Goldene Aue“) in der Scharzfelder Straße in Bad Lauterberg. Pastor Andreas Schmidt erklärt: „Uns war es wichtig, Anregungen zu bieten, wie man ohne Sinnkrise gut in die Rente kommen kann – wenn man aus einem Alltag mit 40 Stunden-Job plötzlich in den Ruhestand tritt.“ Dem pflichtet auch Uli Helmboldt vom Sozialverband Bad Lauterberg bei. „Das ist natürlich genau unser Thema, deshalb haben wir gleich zugesagt, den Abend mitzugestalten. Außerdem können wir Tipps und Gespräche anbieten, wie frühzeitig die Beantragung der Rente eingeleitet werden kann – nicht erst auf den letzten Drücker.“

Wie der Abend am 26. Oktober ablaufen wird? Zunächst wird es einen symbolischen Übertritt in die Rente geben. Die Veranstaltung ist kostenfrei, es wird sogar ein Freigetränk zu Empfang und Begrüßung geben. Dann schließen sich Impulsvorträge und eine Diskussionsrunde an. Die musikalische Umrahmung übernimmt Uli Kohlrusch. Wer auf eigene Kosten etwas essen möchte, hat dazu im Restaurant Ambrosia ebenfalls im Laufe des Abends die Möglichkeit.

Die Anmoderationen übernehmen Andreas Schmidt, Uli Helmboldt und Klaus Richard Behling, die Impulsvorträge kommen vom Kreisverband Osterode des SoVD, von Lothar Hanisch, DGB Regions-Geschäftsführer a.D., und Pastorin Dr. Dagmar Henze, Arbeitsfeld „Alternde Gesellschaft und Gemeindepraxis“ aus dem Haus Kirchlicher Dienste in Hannover. „Wir freuen uns sehr auf viele Interessierte“, sagen Pastor Andreas Schmidt, Traute Heydorn vom Paulus-Kirchenvorstand und Uli Helmboldt vom SoVD.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche