.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Montag, 20. Mai 2024
Login



Geschrieben von PM Notfallseelsorge Harzer Land am 18. Januar 2024
Kirchen

„Nordlichter bewegen gemeinsam“

Mitarbeiter der Deutschen Bank unterstützen Notfallseelsorge im Kirchenkreis Harzer Land

Leiter der Notfallseelsorge Horst Reinecke, Bankdirektor Tim-Philip Wegner (Deutsche Bank), Uwe Rumberg-Schimmelpfeng und Elisabeth Hille (beide NFS), stellv. Superintendent Dr. Uwe Brinkmann, Filialleiter Deutsche Bank OHA Andreas Röthke
Leiter der Notfallseelsorge Horst Reinecke, Bankdirektor Tim-Philip Wegner (Deutsche Bank), Uwe Rumberg-Schimmelpfeng und Elisabeth Hille (beide NFS), stellv. Superintendent Dr. Uwe Brinkmann, Filialleiter Deutsche Bank OHA Andreas Röthke

Der Filialdirektor der Deutschen Bank in Osterode, Andreas Röthke, hat für die Stiftung „Nordlichter“ 1500 Euro an Pastor Horst Reinecke für die Notfallseelsorge im Kirchenkreis Harzer Land übergeben. „‘Nordlichter bewegen gemeinsam‘ lautet das Motto der Stiftung und die Notfallseelsorge bewegt viele Menschen in unserem Landkreis“, sagte Röthke. Die Stiftung wird von den Mitarbeitenden der Deutschen Bank getragen und sammelt für soziale Projekte oder in Not geratene Menschen und Familien. Neben der Notfallseelsorge wurden weitere Einrichtungen mit insgesamt 6000 Euro unterstützt.

Mehr als ein Dutzend Seelsorger sind im ganzen Harzer Land im Einsatz und rund um die Uhr erreichbar. Sie unterstützen Menschen, die plötzlich und unerwartet in seelische Notsituation geraten, durch plötzlichen Tod, einen Unfall mit Todesfolge, Suizid oder auch Überbringen von Todesnachrichten. Ebenso unterstützen sie bei Bedarf auch den Rettungsdienst, die Feuerwehr, die Polizei oder auch andere Hilfsorganisationen.
„Für uns hier im Süden ist das eine tolle Wertschätzung für die Arbeit der Notfallseelsorge“, freute sich Reinecke. Die NFS im Kirchenkreis Harzer Land ist im gesamten Altkreis Osterode tätig, hilft jedoch auch im gesamten Landkreis Göttingen.

Die Stiftung spendete neben der Notfallseelsorge jeweils weitere 1.500 Euro an das Arztmobil Hamburg, das Jugend-Bauwagenprojekt Wohltorf/ Aumühle und die Caritas-Erziehungshilfe in Bremen.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche